Handball

Ohne Harz, aber mit Punkten: Die Panther II gewinnen beim Haaner TV

Durfte sich über den Sieg freuen: David Kreckler. Foto: pk
+
Durfte sich über den Sieg freuen: David Kreckler.

Handball: Verbandsligist wird bis zum Ende gefordert

Von Andreas Dach

Je später der Abend, desto glücklicher der Trainer. Zumindest dann, wenn man David Kreckler heißt. Der Spielertrainer der Bergischen Panther II durfte sich in der Handball-Verbandsliga über den am späteren Sonntag herausgespielten 33:29 (19:17)-Erfolg beim Haaner TV freuen. Gleichzeitig gab er aber zu: „Es war ohne Harz das erwartet komische Spiel.“ In der ersten Hälfte konnten die Gäste mit ihrer Angriffsleistung überzeugen, in Part zwei zeigten sie sich in der Abwehr verbessert. Das reichte für einen unspektakulären Sieg, zu welchem Kreckler selbst (10/4) und Tobi Rademacher (8) die meisten Treffer beitrugen. Enge Phasen wie beim 22:22 und 28:28 überstand die Panther-Zweite unbeschadet. Kreckler gab zu: „Wir hatten die bis zum Ende am A . . .“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein
Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein

Kommentare