Handball

Ohne Deer und Plott im Kampf um den Aufstieg

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

HSG-Frauen vermelden Abgänge.

Wann auch immer die Saison in der Handball-Verbandsliga der Frauen nach der Corona-Pause fortgesetzt wird – zwei Spielerinnen werden dann nicht mehr dem Kader der HSG Radevormwald/Herbeck angehören. Der Club vermeldet den Weggang von Kreisläuferin Fabienne Deer und Torhüterin Joelina Plott.

Während die Feldspielerin sich wegen zu weniger Einsatzzeiten entschieden hat, die HSG zu verlassen, liegen bei der Keeperin laut dem Vorsitzenden Jörg Henseler „interne Gründe“ vor.

Deer hatte zuletzt nicht mehr so viele Spielanteile bekommen, weil sie wegen beruflicher Verpflichtungen nicht immer regelmäßig zum Training kommen konnte. So war sie zuletzt auf der Kreisläufer-Position „nur“ die Nummer drei. In Rade bedauert man ihren Weggang sehr. Henseler: „Fabienne ist sehr angenehm und charakterlich einwandfrei.“

Plott war als Stammtorhüterin vorgesehen. Mit Nicole Ahrens und Annika Konopka bewerben sich nun zwei anderen Torfrauen um die Nummer eins im Kasten des Tabellenführers, der in den bisherigen sieben Spielen 13:1-Punkte eingefahren hat. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften
Alle freuen sich auf die spannenden Kreispokalabende
Alle freuen sich auf die spannenden Kreispokalabende
Alle freuen sich auf die spannenden Kreispokalabende

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare