RGA-Serie: Wer erkennt wen

Niemand wird Betz beim SV 09 vergessen

Lang, lang ist es her: Im Sommer 1995 hatte Trainer Peter Drenks (2.v.l.) den SV 09 zu sich nach Hause eingeladen.
+
Lang, lang ist es her: Im Sommer 1995 hatte Trainer Peter Drenks (2.v.l.) den SV 09 zu sich nach Hause eingeladen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Er unterstützte den SV 09 mit großem Engagement.

Besser als André Romeni kann man die Verdienste von Jürgen Betz nicht herausheben und formulieren. „Ich hatte mir schon oft vorgenommen, an Eurem Bilderrätsel teilzunehmen“, schrieb uns der RGA-Leser. „Diesmal mache ich ernst!“ Und das ist richtig gut so. „Jürgen Betz war aus meiner Sicht die zentrale Person in unserem Heimatverein SV 09 Wermelskirchen und somit sozusagen Mister 09. Die Lücke, die er im Verein hinterlassen hat, konnte nie geschlossen werden. Über den viel zu früh verstorbenen Betz sagte Romeni zudem: „Er war ein toller Typ, der neben der 1. Mannschaft, die jahrelang in den höheren Klassen unterwegs war, auch immer einen Blick auf die 2. und 3. Mannschaft hatte.“

Ja, Betz, war ein ganz besonderer Typ. Konnte poltern, konnte auf den Tisch hauen. War dabei aber herzensgut, versehen mit einem ganz weichen Kern, und unterstützte den SV 09 mit großem persönlichen und finanziellem Engagement. Über viele Jahre hinweg. Sein Tod hatte für eine Schockstarre in ganz Wermelskirchen gesorgt. „Er war ein toller Mensch“, betonte Klaus Frantzen, der in seiner langen Trainerkarriere unter anderem auch drei Jahren lang im Eifgen für den SV 09 tätig gewesen war. Gerade erst aus dem Krankenhaus entlassen, griff Frantzen zum Hörer: „Bei solch einem Bild ist es doch klar, dass ich mich melde.“

Romeni hat neben dem diesmal in den Mittelpunkt unserer Serie „Wer erkennt wen“ gestellten Jürgen Betz auch noch Acar Sar, Roman Nolte, Markus Leonhardt und Rainer Wolff, „der leider ähnlich wie Jürgen viel zu früh von uns gegangen ist“, erkannt. Einer der Genannten, Acar Sar, haute ebenfalls spontan in die Tastatur, konnte den Zeitpunkt der Entstehung des historischen Bildes genau benennen: „Das war im August 1995. Schön, dass ihr das antike Stück ausgegraben habt.“

Die Mannschaft war zum Essen zum Trainer eingeladen worden

Hintergrund des Zusammentreffens sei damals gewesen, dass Trainer Peter Drenks („Im feinen Zwirn“) die Mannschaft samt Vorstand zum Essen nach Ennepetal eingeladen habe: „Das war eine geile Zeit und eine geile Truppe.“ Auch er wusste um den frühen Tod des Gesuchten und den von Rainer Wolff: „Gott habe sie selig.“ Und konnte weitere Namen von Abgebildeten nennen. Beispielhaft seien Alex Wower („Heute C-Jugend-Coach in Wermelskirchen“), Tim Nattermann, die Aurelio-Cousins („Kein Scherz – sie hießen beide Raffaele“) und der verstorbene Willi Prinz genannt.

Aus Leverkusen, wohin er seinen Wohnsitz mittlerweile verlegt hat, rief Michael Kall an. „Ich lese RGA-Online, weil mich der Lokalsport sehr interessiert“, sagte der Ex-Torhüter. So war er auf das historische Foto gestoßen und hatte seinen früheren Mannschaftskameraden Jürgen Betz entdeckt: „Ich bin 1973 aus der A-Jugend in die 1. Mannschaft des SV 09 aufgerückt und hatte das Vergnügen, mit Größen wie Dieter Zeißler, Bernhard Walbrecht und Max Paffrath zusammenzuspielen. Auch Betz habe dem Team als Linksaußen angehört und ihn als 18-Jährigen „sehr beeindruckt“.

Der spätere Gönner des SV 09 sei immer „sehr aufgeschlossen gewesen“ und „ein Feierkünstler“. Man sei sich später immer wieder mal begegnet, obwohl sich Kall zu anderen Vereinen (Burscheid, Pohlhausen, Born, Hilgen) verändert habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Marathon trauert um Mike Fröhlingsdorf
Marathon trauert um Mike Fröhlingsdorf
Marathon trauert um Mike Fröhlingsdorf

Kommentare