Handball

Neuer HSG-Coach steigt mit Sieg ein

Der Rader Christopher Grassow trugt mit seinen Treffern zum knappen Sieg bei. Foto: HSG
+
Der Rader Christopher Grassow trugt mit seinen Treffern zum knappen Sieg bei.
Alle Autoren
    schließen
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
  • Fabian Herzog
    Fabian Herzog
  • Peter Kuhlendahl
    Peter Kuhlendahl

Landesliga: Die Spiele Cronenberger TG II – HG Remscheid II, Bergische Panther III – ATV Hückeswagen HSG Radevormwald/Herbeck – Bergischer HC III und WMTV – Wermelskirchener TV.

-pk/ad/fab- Cronenberger TG II – HG Remscheid II 22:33 (11:16). Einen Schönheitspreis verdiente sich die HGR II nicht. Trotzdem war der klare Erfolg in Wuppertal zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. „Wir haben uns ein bisschen dem Gegner angepasst“, fand Trainer Fabi Flüß, wollte aber keine Strenge walten lassen. „Die Jungs sollten einfach Spaß haben“, sagte er. Den hatten sie, auch wenn die Zahl der Fehlwürfe bei Gegenstößen und Siebenmetern gar nicht einmal so eine spaßige Angelegenheit war. Teilweise musste man fünf vergebene Möglichkeiten hintereinander registrieren. Sei es drum: Es reichte. Mit Spaß und gnädigem Coach.

Tore: Franz (10/2), Müller (7), B. Wittmaack (5), Stausberg, Kinder (je 4), Brefka (2), Schumacher (1).

Bergische Panther III – ATV Hückeswagen 34:26 (21:14)

Am Samstagmorgen musste ATV-Coach Bernd Mettler aufgrund eines positiven Coronatests passen. Sein Neffe und Vorgänger Sebastian sprang ein. „Und dann reißt unter meiner Anweisung unsere jüngste Erfolgsserie“, sagte Sebastian Mettler selbstkritisch. Bereits vor der Pause leistete sich sein Team zu viele Fehler und lag entscheidend zurück. „Wir haben von Beginn aufs Tempo gedrückt und hätten im Grunde noch höher gewinnen müssen“, erklärte Panther-III-Co-Trainer Timo Adams.

Panther-III-Tore: Hain (7/1), Blum, Bick (je 5), Schmitz (5/3), Kress (4), Tobolski (3), Romas (3), Scheel (2).
ATV-Tore: Bonekämper (8), M. Mettler (6), Bangert (5/3), Krempel (3), Schotters (2), Frischmuth, Botsch (je 1).

HSG Radevormwald/Herbeck – Bergischer HC III 30:29 (15:13)

Zum Einstand für den neuen HSG-Coach Volker Radermacher gab es einen Sieg. „Ich habe auch viele gute Dinge gesehen.“ Allerdings war die Deckung alles andere als sattelfest. Aus diesem Grund wurde es gegen Ende der Partie noch einmal eng, und die Gäste glichen in der 57. Minute zum 29:29 aus. Danyon Jähnichen erlöste mit seinem Treffer die HSG. Positiv im Angriff wirkte sich derweil die neue Rückraum-Achse aus, die aus Frederic Seifert, Christopher Grassow und Yannick Faust bestand.
Tore: Seifert (8), Grassow (7), Jäschke (7/1), Faust (3), Peppinghaus. Jähnichen (je 2), Sahan (1).

Wald-Merscheider TV – Wermelskirchener TV 25:21 (13:11)

Maßlos enttäuscht musste Jacek Krajnik mitansehen, wie seine Mannschaft auch das dritte von vier Spielen gegen einen Abstiegskandidaten herschenkte. „Wir haben es einfach emotionslos über uns ergehen lassen“, wählte der WTV-Coach gewohnt schonungslose Worte. „Das ist wirklich traurig. Wir waren bis auf zwei, drei Ausnahmen nur Touristen.“
Tore: Krutzki (7/2), Siebert (5), Knürenhaus (3/2), Hedderich (2), Galla (2/1), Halbach, Zimmer (je 1).

Auch interessant: An Tagen wie diesen...: IGR Remscheid liefert ein unfassbares Spiel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Fahrer rastet aus und schlägt zu
Fahrer rastet aus und schlägt zu
Fahrer rastet aus und schlägt zu
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen

Kommentare