Wer erkennt wen

Nach elf Jahren kramen wir das Bild hervor

Eine starke Frauen-Mannschaft hatte man damals bei der LTG zusammen. Der Trainer – Toni Turkalj – blieb aber nur eine Saison. Foto: RGA-Archiv
+
Eine starke Frauen-Mannschaft hatte man damals bei der LTG zusammen. Der Trainer – Toni Turkalj – blieb aber nur eine Saison.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Sachen gibt´s . . . Vor gut elf Jahren haben wir in unserer historischen Suchbildserie genau dieses Foto schon einmal veröffentlicht.

Dass der Griff in unsere „Schatztruhe“ erneut diesen Schnappschuss hervorzauberte – es war ein Zufall und keine böse Absicht. Ellen Szyra, die es damals wie heute zu erkennen galt, nahm uns die Wiederholung deshalb auch nicht krumm. „Nehmt doch einfach den Text vom 24. April 2010“, schrieb sie. „Ich wohne noch immer da, wo ich wohnte, arbeite noch immer da, wo ich arbeitete und mehr Geschichten gibt es auch nicht zu berichten.“

Sehr ehrenwert, liebe Ellen Szyra. Wie auch der Hinweis auf andere abgebildete Spielerinnen, „die doch wirklich interessanter für die Handballszene sind als ich“. Unter anderem verwies sie auf Anna Tomiczek, Nicole Patzwall, Lydia Sumiga, Barbara Brkljacic, Melanie Wels, Dörte Sonnenschein, Katrin Weyer, Claudia vom Hagen und Diana Mebus. „Es waren gute alte Zeiten“, sagte Szyra, die als Spielerin und als Physiotherapeutin für die Lenneper TG tätig gewesen war. Ehemann Hartwig war ebenfalls Handballer, Sohn Mark (25) spielt Fußball bei der SG Hackenberg, Tochter Annika (23) ist Handballerin beim RTV. „Da mein Mann und ich keine sportlichen Termine mehr haben, können wir die Zeit anders verbringen. Langweilig wird es nicht.“ Ellen Szyra ist Holländerin, stammt aus Uithuizen. Sie gilt und galt in Sportlerkreisen immer als sehr beliebt, weil sie sich stets herzlich und authentisch zeigte. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare