RGA-Serie: Trainingsbesuch

Mini-Engländer holen sich den Titel

Die Nachwuchskicker, Trainer und Betreuer des 1908-Camps hatten ihren Spaß.
+
Die Nachwuchskicker, Trainer und Betreuer des 1908-Camps hatten ihren Spaß.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die RGA-Sportredaktion war auf Trainingsbesuch im Fußballcamp des FC Remscheid zu Gast

Nach einem 3:0-Sieg im Finale gegen Italien ist England – ja richtig gelesen – Weltmeister. Zum Abschluss des 1908-Fußballcamps, das der FC Remscheid an drei Tagen im Röntgen-Stadion in Lennep ausrichtete, fand eine Mini-WM statt. Und an deren Ende stand eben genau die Paarung, die am Sonntagabend im Wembley-Stadion in London im Finale der Europameisterschaft über die Bühne gehen wird.

Angefeuert wurden die Nachwuchskicker am Freitagnachmittag von ihren Eltern und Omas sowie Opas, die im Stadion für eine gut gefüllte Pressetribüne sorgten. Wie Agnes Klee, die mit ihrem Mann und den Großeltern Sohn Nick auf dem grünen Rasen beobachtet hatte. „Wenn es zeitlich passt, sind wir dabei“, erzählte sie. Derweil hatte Nick natürlich Spaß bei den Spielen und dem Training. „Das war richtig klasse. Und Tore habe ich auch schon geschossen“, berichtete er stolz. Zum FCR ist er vor kurzer Zeit gewechselt und läuft dort in der D-Jugend als Stürmer auf. „Wir sind zum FC Remscheid gegangen, weil er hier mehr Spiele hat“, betonte seine Mutter.

40 Nachwuchskicker waren an den drei Tagen dabei. „Zum größten Teil bei uns aus dem Verein. Es sind aber auch einige von anderen Clubs gekommen“, erklärte der FCR-Vorsitzende Ralf Niemeyer, der auch die Motivation des Landesligisten beschrieb: „Im Lockdown der Corona-Pandemie mussten die Kinder besonders zurückstecken. Wir wollten dem Nachwuchs etwas zurückgeben.“

Genau das erreichten die Verantwortlichen. Und selbst als es zum Beginn der Mini-WM zum Teil wie aus Kübeln schüttete, tat auch dies der Freude keinen Abbruch. Zum Finale hatte der Himmel die Schleusen aber wieder geschlossen. Die Siegerehrung ging im Trockenen über die Bühne. Kleine Preise bekamen am Ende alle Teilnehmer. Und so konnten sich nach den drei Tagen alle als Gewinner fühlen.

Wir wollten dem Nachwuchs etwas zurückgeben.

Ralf Niemeyer, FCR-Vorsitzender

Bei den insgesamt fünf Trainingseinheiten an den drei Tagen waren die Nachwuchskicker in drei Altersklassen eingeteilt worden. „Die 12- und 13-Jährigen, die 10- und 11-Jährigen und die Jüngsten“, berichtete FCR-Coach Marcel Heinemann, der den Trainerstab anführte. Die Übungsleiter kamen alle von anderen Clubs. Wie zum Beispiel vom MSV Duisburg oder aus Lippstadt. Die Kontakte zu ihnen hatte Heinemann bei Lehrgängen zur Trainerlizenz geknüpft oder kannte sie von seinen früheren Stationen.

Die richtige Ansprache bei den Kids fanden sie. „Der Nachwuchs war an allen Tagen unglaublich diszipliniert“, betonte der 2. Vorsitzende Thorsten Greuling, bei dem bei der Organisation des Camps die Fäden zusammenliefen. „Weit vor der Zeit waren alle im Stadion und warteten an jedem Tag ungeduldig, dass es losging.“

Täglich um 10 Uhr versammelten sich alle. Von 10.15 Uhr bis 12 Uhr fand die erste Einheit statt. Nach der Mittagspause und einem gemeinsamen Essen im Stadion ging es dann von 13 bis 14.30 Uhr mit der zweiten Einheit weiter. Am ersten Tag des Camps wurde zum Abschluss der Dribbel- und Torschusskönig ermittelt. Am zweiten Tag gab es auch schon ein kleines Turnier.

Der Höhepunkt war indes die Mini-WM. Im Anschluss an die Siegerehrung wurde dann auch noch im Eingangsbereich des Stadions gegrillt. „Wir sind sehr zufrieden, wie die drei Tage über die Bühne gegangen sind“, zog der FCR-Vorsitzende ein sehr positives Fazit. Und stellte bereits in Aussicht, dass das Camp auch in der Zukunft wieder vom Verein ausgerichtet wird.

Trainingsbesuch

Sie sind mit ihrer Mannschaft oder ihrer Sportgruppe wieder im Training? Und wünschen sich, dass wir in den nächsten Wochen bei Ihnen vorbeischauen? Dann melden Sie sich in der RGA-Sportredaktion einfach per E-Mail (lokalsport@rga.de). Stellen Sie sich einfach mit ein paar Zeilen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
HC BSdL II unterliegt im Spitzenspiel
HC BSdL II unterliegt im Spitzenspiel
Goldener Schuh: Stano trifft und dankt ab
Goldener Schuh: Stano trifft und dankt ab
Goldener Schuh: Stano trifft und dankt ab
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell

Kommentare