Mein Blick auf die Woche im Sport in Remscheid

Irres Szenario: Bundesliga startet ohne die Topathleten

peter.kuhlendahl @rga-online.de
+
peter.kuhlendahl @rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Der RTV startet in die Judo-Bundesliga - allerdings ohne ihre Topathleten. Aber: Von Medaillengewinnern bei Olympischen Spielen, die nur auf dem Papier der Kaderlisten der Vereine stehen, hat keiner was, meint RGA-Sportredakteur Peter Kuhlendahl.

Man stelle sich folgendes Szenario vor: In der Fußball-Bundesliga hätte an diesem Dienstag und Mittwoch eine Englische Woche auf dem Programm gestanden. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag aber ihr Testspiel in den Niederlanden, WM-Qualifikationsspiele sowie Tests rund um den Globus gehen über die Bühne. Dafür müssten die Clubs ihre besten Kicker abstellen und ihre Meisterschaftsspiele mit dem restlichen Kader bestreiten. Völlig unrealistisch und ziemlicher Blödsinn?

Genau vor diesem Szenario stehen an diesem Wochenende die Teams in der Nordgruppe der Judo-Bundesliga. Da startet Aufsteiger Remscheider TV mit seinem Judoteam an diesem Samstag in Hamburg in die von Fachleuten apostrophierte stärkste Liga der Welt, muss zum Auftakt aber auf seine stärksten Kämpfer verzichten. Zeitgleich ist die Judo-Weltelite im türkischen Antalya bei einem Grand-Slam-Turnier im Einsatz, wo es um wichtige Punkte geht, die man braucht, um sich für die ganz großen Wettkämpfe wie Welt- und Europameisterschaften und auch die nächsten Olympischen Spiele, die in zwei Jahren in Paris anstehen, zu qualifizieren.
So kam der RTV in die Bundesliga

Die Vereine haben aus diesem Grund Verständnis dafür, dass ihre Topathleten international im Einsatz sind. Allerdings nehmen sie es schon zähneknirschend zur Kenntnis, dass sie nun am 2. April ohne sie auskommen müssen. Mit Kritik halten sie sich zudem zurück. Kopfschütteln darüber, dass der Deutsche Judobund die Termine nicht unter einen Hut bekommt, gibt es natürlich jede Menge.

Auch weil dem DJB doch daran gelegen sein müsste, dass auch die Zuschauer in der Bundesliga die besten Kämpfer der Welt erleben können und die Sportart mit ihren spannenden Kämpfen so weiter Werbung in eigener Sache machen kann. Von Medaillengewinnern bei Olympischen Spielen, die nur auf dem Papier der Kaderlisten der Vereine stehen, hat keiner was.

TOP Vereinshilfe: Der Remscheider SV leiht dem Remscheider TV einen Minibus für seinen Judo-Auswärtskampf in Hamburg aus.

FLOP Winter im Frühling: Der macht dem einen oder anderen Tennisverein am Wochenende einen Strich durch die Planung, da die Außenplätze nicht bespielbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Born II landet klaren Sieg
Born II landet klaren Sieg
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest

Kommentare