Mein Blick auf die Woche im Sport in Remscheid

Es gibt zumindest eine positive Nachricht für Lennep

peter.kuhlendahl @rga-online.de
+
peter.kuhlendahl @rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Für die Fußballer der SG Hackenberg geht bald ein Traum in Erfüllung, wieso erklärt RGA-Sportredakteur Peter Kuhlendahl im Wochenkommentar.

Remscheid. Es war eine Nachricht, die in dieser Woche angesichts des endgültigen Aus des DOC auf dem Areal des Röntgen-Stadions in Lennep eher eine Randnotiz war. Aber für die Fußballer der SG Hackenberg die Erfüllung eines langgehegten Traums ermöglichen wird. Ein paar Kilometer weiter vom Ort des geplatzten Traums fällt in der nächsten Woche der Startschuss für den Umbau des Sportplatzes Hackenberg. Oder zumindest, wie es die Stadt Remscheid in einer Pressemitteilung formuliert, die Vorbereitungen für den Umbau.

So werden zum einen am Montag fünf Bäume gefällt, die, auch das ist der Verwaltung wichtig, nicht unter die Baumschutzsatzung fallen. Dies sei notwendig, damit neben dem neuen Kunstrasen auch der Bau einer 100-Meter-Laufbahn ermöglicht werden kann. Außerdem sollen entlang der Hackenberger Straße an der Stelle der künftigen sogenannten Ballfangzaunanlagen Pflege- und Rückschnittarbeiten an Sträuchern und weiteren Bäumen vorgenommen werden.

Dabei kann man angesichts der Entwicklung in dieser Woche von Glück sagen, dass der Umbau der Anlage bereits vor einiger Zeit von Verwaltung und Politik vom Gesamtpaket DOC abgekoppelt wurde. Der ursprüngliche Plan war, in Hackenberg ein neues Stadion zu bauen. Als im Oktober 2020 das Oberverwaltungsgericht in Münster den Bebauungsplan für unzulässig erklärte und Stadt und Investor sich darauf einigten, in Revision zu gehen, musste ein Plan B greifen. Sonst hätten die SGH ihren Laden aufgrund ihres alten Aschenplatzes auf absehbare Zeit dichtmachen müssen.

Drücken wir dem Lenneper Verein, der im nächsten Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, die Daumen, dass jetzt nicht wieder ein Bedenkenträger auf der Bildfläche erscheint, der sich nach dem endgültigen Aus des DOC ein neues Betätigungsfeld sucht. Rechnen muss man mittlerweile in die Hinsicht mit allem, wenn es darum geht, das nächste Haar in der Planungssuppe für den Umbau zu finden.

TOP Der erste Auftritt des Bergischen HC in der Handball-Bundesliga nach der EM-Pause. Nach dem klaren Sieg über Göppingen wurde direkt das Abstiegsgespenst verscheucht.

FLOP Die Abschlussschwäche des Rollhockey-Bundesligisten IGR bei Standards. Im letzten Spiel wurde sechs Direkte und Penaltys vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spitzenreiter Born bleibt am Drücker
Spitzenreiter Born bleibt am Drücker
Spitzenreiter Born bleibt am Drücker
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
Gebeutelte Strucker treten zum Spiel bei TuRa Süd nicht an
Gebeutelte Strucker treten zum Spiel bei TuRa Süd nicht an
Raderinnen feiern den ersten Saisonsieg
Raderinnen feiern den ersten Saisonsieg

Kommentare