Handball

Kreisläufer Max Darj trifft in EM-Tests auf Linksaußen Jeffrey Boomhouwer

Beim BHC stehen Max Darj (r.) und Jeffrey Boomhouwer gemeinsam auf dem Feld, im zwei Tests sind sie nun Gegner. Foto: Moritz Alex
+
Beim BHC stehen Max Darj (r.) und Jeffrey Boomhouwer gemeinsam auf dem Feld, im zwei Tests sind sie nun Gegner.

Vom 13. bis 30 Januar findet die Handball-EM in Ungarn und in der Slowakei statt.

Von Thomas Rademacher

Zum zweiten Mal in Folge steht das jährliche Handball-Großereignis im Januar im Zeichen von Corona. In mehreren Teams gibt es trotz 2G-Regel Infektionen – so auch bei Schweden und Tschechien, die jeweils mit Handballern des Bergischen HC gespickt sind. „Es sieht aktuell so aus, dass wir am Donnerstag unser Testspiel bestreiten“, gibt Max Darj vorsichtig Entwarnung. Im Vorfeld der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei (13. bis 30. Januar) treffen die Schweden im heimischen Alingsas zwei Mal auf die Niederlande, bei denen BHC-Linksaußen Jeffrey Boomhouwer gesetzt ist. Keine Tests bestreiten indes die Tschechen mit Tomas Babak und Tomas Mrkva.

Für die Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten war die tschechische Nationalmannschaft qualifiziert gewesen, konnte letztlich aber aufgrund diverser Infektionen nicht antreten. Auch in diesem Jahr ist das Team in den Schlagzeilen. Einen positiven Test habe es gegeben. Um wen es sich handelt, gab der Verband nicht bekannt. Eine Absage steht aber wohl nicht im Raum. Tschechien trifft im slowakischen Bratislava in Gruppe E ab dem 13. Januar auf Spanien, Bosnien/Herzegowina sowie Schweden.

Das Team um BHC-Kreisläufer Max Darj spielt im Vorfeld zwei Mal gegen die Niederlande. Auf den positiv getesteten Tobias Thulin (TVB Stuttgart) müssen die Schweden jedoch verzichten. Anwurf in Alingsas ist an diesem Donnerstag um 19 Uhr sowie am Samstag um 16 Uhr. Anschließend brechen beide Teams zur EM auf. Während Darj und Co. wie die Tschechen nach Bratislava fliegen, geht es für Jeffrey Boomhouwer und die Niederlande ins ungarische Budapest, wo die Truppe in Gruppe B auf Portugal, Island und Ungarn trifft. Das Duell gegen die Gastgeber ist auch gleich das erste Spiel für Oranje am 13. Januar (20.30 Uhr).

Angesichts der herausragenden Qualität der Gruppe hält sich Boomhouwer mit großen Zielen zurück. „Wir wollen schönen Handball zeigen und das Bestmögliche herausholen“, sagt der Linksaußen des klaren Außenseiters dieser Gruppe. Auf ein BHC-internes Duell bei der EM muss der 33-Jährige verzichten. Arnor Gunnarsson ist nach vielen Jahren als Dauerbrenner der isländischen Nationalmannschaft zurückgetreten, um sich auf seinen Verein zu konzentrieren. Um in die Hauptrunde einzuziehen, ist der zweite Platz in der Vierergruppe nötig. Während die Niederlande Minimalchancen besitzt, dürften sich Tschechien und besonders Schweden größere Hoffnungen machen. Topfavorit der Gruppe E ist aber Spanien.

Team Deutschland, das in Djibril M’Bengue einen zukünftigen BHCer in seinen Reihen hat, absolviert bisher eine Vorbereitung ohne Zwischenfälle in Großwallstadt. Die beiden geplanten Tests gegen Serbien wurden seitens des Gegners abgesagt. Ersatzweise kommt es nun zu Partien gegen die Schweiz (Freitag, 16 Uhr) sowie Frankreich (Sonntag, 19.05 Uhr). Das Gislason-Team ist in Gruppe D mit Österreich, Belarus und Polen favorisiert. Sollte eine Nation ihre Teilnahme kurzfristig absagen müssen, gibt es wie voriges Jahr eine Nachrücker-Liste: Auf dem ersten Platz steht die Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Handballer trauern um Guido Masmeier
Handballer trauern um Guido Masmeier
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
Znanewitz wird Deutsche Meisterin
Znanewitz wird Deutsche Meisterin
Znanewitz wird Deutsche Meisterin

Kommentare