Fußball

7:2! Marathon landet Befreiungsschlag

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

VfB Marathon - SC Sonnborn

-fab- Sieben Tore im Sechs-Punkte-Spiel – der VfB Marathon landete im Heimspiel gegen den SC Sonnborn einen Befreiungsschlag. Nach dem 7:2 (1:0) sagte Spielertrainer Dominik Müller: „Das war mega geil. Endlich ist der Knoten geplatzt.“ Ein wichtiger Faktor: Fabian Heinrich rückte ins defensive Mittelfeld vor und bildete mit Tom Paß eine spielstarke Regiezentrale.

Daniel Lopez Aragon (13.) hatte die knappe Pausenführung besorgt, danach ging plötzlich alles. Chris Stumpf (48.), Patrick Sadowski (51.) und Ismet Agadakmaz (53./55.) stellten auf 5:0, zwei Gegentreffer innerhalb kürzester Zeit (65./69.) sorgten für „ein komisches Gefühl“ (Müller). Stumpf (75.) und Nico Pasold (90.+2) beseitigten aber die letzten Zweifel. Gekrönt wurde der Nachmittag durch die Einwechslung von Phil Koppetsch (78.), der über ein Jahr wegen eines Komplettschadens im Knie hatte zusehen müssen.

SSV Dhünn verliert drittes Mal in Folge

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
Stadionfrage bleibt für FCR-Vorsitzenden ein großes Thema
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert
Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein
Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen

Kommentare