Fußball

Marathon kommt wieder unter die Räder

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Der VfB Marathon bleibt das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga, hatte beim TSV Ronsdorf nicht den Hauch einer Chance.

Am Ende stand eine 0:6 (0:3)-Niederlage, die laut dem Vorsitzenden Bernd Seidler auch in der Höhe „völlig in Ordnung“ ging. Von Beginn an standen die Gäste unter Druck und konnten sich auf der Waldkampfbahn nur ganz selten davon befreien. Seidler: „Man kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben ihr Bestes gegeben.“ Das Beste war halt bei weitem nicht gut genug, was die Situation für den VfB nicht einfacher macht. „Irgendwann“, sinnierte Seidler, „müssen wir die Kurve kriegen.“ 

Dabei dachte er schon eine Woche weiter, wenn es in Reinshagen zum Kellerduell mit Germania Wuppertal kommt: „Vielleicht kommen wir dann ja zu unseren ersten Punkten.“ Voraussetzung: Marathon bekommt den verheerenden Start (0 Punkte, 2:15-Tore) aus den Köpfen. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren

Kommentare