Kurzinterview

Für die Malle-Tour will er sich Verstärkung holen

Der Kümmerer beim FC Remscheid: Mike Zintner leistet wertvolle Arbeit. Archiv-Foto: batte
+
Der Kümmerer beim FC Remscheid: Mike Zintner leistet wertvolle Arbeit.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zehn Fragen an Mike Zintner.

Mike Zintner ist so etwas wie die gute Seele beim Fußball-Landesligisten FC Remscheid. Ein Kümmerer im Hintergrund – dem Verein schon seit vielen Jahren treu verbunden. Anfangs als Fan, mittlerweile als Teammanager.

1. Was sagst Du zu Corona?

Mike Zintner: Man hat es nicht für möglich gehalten, dass sowas mal passiert. Es ist einfach wichtig, sich an die Regeln zu halten, damit die Menschen, die gefährdet sind, geschützt werden.

2. Wie nutzt Du die nun freigewordene Zeit am liebsten beziehungsweise wie hast Du sie genutzt?

Zintner: Beim ersten Lockdown haben wir viel im Garten gemacht. Jetzt, beim zweiten Lockdown, gehe ich mit meiner Familie viel spazieren. Das ist natürlich viiiiieeel schöner, als auf dem blöden Fußballplatz zu stehen . . .

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Zintner: Da meine Tochter genau so fußballverrückt ist wie ich, geht’s ab ins Stadion. Natürlich werde ich mit meinen Kumpels die ausgefallenen Touren nachholen.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Zintner: Es geht doch nichts über eine kalte Flasche Bier nach dem Spiel. Natürlich mit Alkohol.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Zintner: Ich habe leider noch keine Mannschaftstour nach Mallorca gemacht, von daher wird es mal Zeit. Würde aber zur Unterstützung (bei unserer jungen Mannschaft) Nico Tauschel und Marius Suchanoff mit nehmen. Damit nichts schief geht . . .

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Zintner: Mettenden. Die sind so lecker.

7. Musik: Schlager, Klassik oder Techno (oder etwas anderes)?

Zintner: Die aktuellen Charts. Ab und an können es auch Schlager sein.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen beziehungsweise einen Kaffee trinken?

Zintner: Ich würde gerne mal mit Uli Hoeneß einen Kaffee trinken. Er ist im Bereich Fußball und Management für mich ein absolutes Vorbild.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Zintner: Über Sumo-Ringen.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Zintner: Nach einem gewonnenen Spiel mit meiner Familie bei unserem Lieblings-Italiener in Dabringhausen Essen gehen. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen

Kommentare