Fußball

Testspiele trotz Wintereinbruch? Mal wieder ist Improvisation gefragt

Die Sportanlage Neuenhof in Struck am Freitagmorgen. Sie lädt eher zum Wintersport als zum Fußballspielen ein.
+
Die Sportanlage Neuenhof in Struck am Freitagmorgen. Sie lädt eher zum Wintersport als zum Fußballspielen ein.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
    schließen

Testspiele der Landes- und Bezirksligisten.

Von Andreas Dach und Fabian Herzog

Der Wintereinbruch im Bergischen hat wie erwartet für eine flächenendeckende Sperre der Fußballplätze gesorgt. Bedeutet: Nichts wird es an diesem Wochenende mit den angesetzten Testspielen in Remscheid und Umgebung. Auch die Niederrheinpokalpartien „unserer“ Jugendteams, die zu Hause stattfinden sollten, mussten abgesagt werden.

Trotz des Wintereinbruchs geht man beim FC Remscheid davon aus, am Sonntag seinen zweiten Test bestreiten zu können. Denn: Gespielt werden soll um 15 Uhr beim VfL Jüchen-Garzweiler. „Wir müssen die Wetterfront weiter abwarten“, sagt FCR-Trainer Marcel Heinemann vor dem Aufeinandertreffen mit dem Bezirksligisten. Und schaut mit bangem Blick nach oben: „Wir brauchen solche Testspiele.“ Schon in drei Wochen tritt mit der Nachholpartie gegen die DJK Blau-Weiß Mintard der Ernstfall für den Landesligisten ein – da will man gerüstet sein. In dieser Woche wurde vornehmlich in der Halle trainiert. Sollte die Begegnung in Jüchen angepfiffen werden, müssten die Bergischen aus unterschiedlichen Gründen auf Dylan Oberlies, Lucas Kupfer und Marius Suchanoff verzichten. Hinter dem Einsatz von Adis Babic steht ein Fragezeichen.

Improvisationskünste sind auch beim SV 09/35 Wermelskirchen gefragt. Soccerhalle, Mannschaftsabend – der Fantasie sind beim Landesligisten keine Grenzen gesetzt. „Wir schauen von Tag zu Tag“, verdeutlicht Trainer Sebastian Pichura mit Blick auf die Wetterlage. Gleichwohl hofft man darauf, am Sonntag (15 Uhr) beim starken Oberligisten Ratingen 04/19, der den sechsten Platz belegt, antreten zu können. Pichura: „Die haben richtig, richtig gute Kicker.“ Und mit Frank Zilles einen Sportlichen Leiter, zu dem der 09/35-Coach einen guten Draht hat. Mit Ausnahme von Tom Paß (privat verhindert) hätten die Wermelskirchener alle Mann an Bord.

Für die neue Saison hat man zwei Talente verpflichtet, die laut Pichura „die nötige Zeit bekommen, um sich zu entwickeln“. Fynn Schlamm kommt aus der A-Jugend des SSV Bergisch Born, ist flott auf den Beinen und hat einen sehr guten Torriecher. Von dem Offensivmann verspricht man sich beim SV 09/35 ähnlich viel wie von Jeremie Assiongbon Kuelo. Der 19-Jährige von Bayer Wuppertal ist defensiv flexibel einsetzbar und „schon weit für sein Alter“ (Pichura).

Auch mit voller Kapelle ist Bezirksligist SSV Bergisch Born in die Vorbereitung gestartet, nur Jannic Kilter (Knie) fehlt derzeit. Bedeutet: Auch Enzo Graziano ist wieder fit. Geplant war für Sonntag ein Test gegen die eigene A-Jugend. Stattdessen geht´s zur Athletik-Einheit ins Fit-Inn nach Wermelskirchen. Schon in der Woche wurde auf die Witterungsbedingungen mit Einheiten in der Waldorf-Sporthalle beziehungsweise Wermelskirchener Soccerhalle reagiert. Außerdem hat Trainer Tim Janowski seine Kontakte spielen lassen und für nächsten Donnerstag (20 Uhr) eine weitere Vorbereitungspartie organisiert. Gespielt wird beim gleichklassigen VfL Rheingold Poll in Köln. Allerdings ohne Dennis Rauchhaus. Der Mittelfeldspieler hat sich dazu entschlossen, zum A-Kreisligisten SV 09/35 Wermelskirchen II zu wechseln.

Bezirksligist SC Ayyildiz hat auch in seinem zweiten Testspiel das eigene Tor nicht dicht bekommen. 4:4 (2:3) endete die Partie beim Wuppertaler A-Kreisligisten Viktoria Rott. „Vor uns liegt noch viel Arbeit“, sagt Trainer Axel Kilz bezogen auf den Mittwoch-Test, bei welchem Fehmi Cengiz, Osman Öztürk, Abdulkadir Avan und Joel Moretti für die Gäste trafen. Drei der vier Gegentreffer kassierte man nach unnötigen Ballverlusten, ein weiteres per Strafstoß. Letzteren verwandelte Ex-FCR-Spieler Florim Zeciri, der insgesamt doppelt erfolgreich war. In der zweiten Hälfte wechselten die Remscheider, die am Sonntag (15.30 Uhr) gerne bei Landesligist SC Reusrath spielen würden, siebenmal, um möglichst vielen Akteure Spielpraxis zu geben.

Muhammed Sami Kahraman ist neu beim SC Ayyildiz.

Noch nicht zum Kader gehörte Muhammed Sami Kahraman, der vom Cronenberger SC II gekommen ist. „Über ihn wird gesagt, dass er viel Potenzial hat“, berichtet Vorstandsmitglied Bülent Atsan. „Wir hoffen, er wird unsere Offensive verstärken.“ Der 20-Jährige durfte in dieser Saison auch schon einmal Oberligaluft in der 1. Mannschaft schnuppern, wurde beim TVD Velbert in der Schlussphase eingewechselt.

Schon vor dem heftigen Schneefall musste Ligakonkurrent Dabringhauser TV die Absage des für Donnerstag geplanten Tests gegen den TSV Solingen II hinnehmen. Der A-Kreisligist hatte nicht genügend Personal. Auch die ursprünglich für diesen Sonntag geplante Partie beim SC Sonnborn wurde abgesagt. Was angesichts des personellen Umbruchs besonders ärgerlich ist. Vier Abgängen stehen sechs Zugänge gegenüber – inklusive des kurzfristig vom BV Burscheid verpflichteten Filipe de Almeida. „Wir haben unsere Hausaufgaben auf dem Transfermarkt gemacht“, konstatiert Trainer Patrick Grün. Vor allem der Konkurrenzkampf, speziell in der Offensive, sei nun endlich angekurbelt worden, was in den ersten Einheiten seit Sonntag schon zu beobachten war.

Frauen

Nach der gelungenen Ausrichtung ihres Hallenturniers wollen die Bezirksliga-Fußballerinnen der TG Hilgen am Sonntag auch das erste Testspiel des Winters absolvieren. Beim Düsseldorfer Kreisligisten DJK Sparta Bilk soll es um 17.15 Uhr losgehen. Wenn es denn die Witterungsbedingungen zulassen. . .

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Dorndorf: Vom Amboss-Coach zum Fan
Dorndorf: Vom Amboss-Coach zum Fan
Dorndorf: Vom Amboss-Coach zum Fan
Coach ohne Illusionen
Coach ohne Illusionen

Kommentare