Lucia Lippold springt für FSC Remscheid bei Paraski-WM

Lucia Lippold ist noch neu im Remscheider Team.
+
Lucia Lippold ist noch neu im Remscheider Team.

FALLSCHIRMSPORT Erst seit November startet Lucia Lippold für den Fallschirmclub Remscheid. Die Deutsche Meisterin im Zielspringen ermöglicht dem FSC im kommenden Jahr die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Paraski, die vom 17. bis 22. Februar im bayrischen Unterammergau stattfindet.

Paraski entwickelte sich in den 1950er Jahren aus Berg- und Lawinenrettungseinsätzen heraus. Die Retter wurden von einem Flugzeug aus mit dem Fallschirm über dem Einsatzgebiet abgesetzt. Danach wurden Skier abgeworfen. Im Landegebiet schnallten die Retter dann die Skier an und fuhren damit zur Unfallstelle. Aus dem Training zu derartigen Einsätzen entwickelte sich später der Wettkampf des Paraski-Sports. Dabei werden Riesenslalom und Fallschirmzielspringen als Einzeldisziplinen nacheinander ausgetragen.

Die Zeitrückstände nach dem Riesenslalom werden in Zentimeter umgerechnet, wobei eine Sekunde Rückstand auf die Bestzeit etwa drei Zentimeter Abweichung beim Zielspringen entspricht. Beim anschließenden Zielspringen auf einem schrägen Hang gilt es, den Fallschirm präzise auf die Landematte zu steuern, um möglichst genau in der Mitte zu landen. Jeder Zentimeter Abweichung bedeutet einen Fehlerpunkt. Wer am Ende die wenigsten Punkte gesammelt hat, ist der Gewinner. "Für den FSC Remscheid ist die Teilnahme an der Paraski-WM Neuland", freut sich FSC-Vorsitzender Klaus Mathies. gf

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Stanojevic schließt sich Ronsdorf II an
Stanojevic schließt sich Ronsdorf II an
Stanojevic schließt sich Ronsdorf II an
FCR präsentiert Suchanoff und neuen Hauptsponsor
FCR präsentiert Suchanoff und neuen Hauptsponsor
FCR präsentiert Suchanoff und neuen Hauptsponsor
Günter Eckert stirbt mit 86 Jahren
Günter Eckert stirbt mit 86 Jahren
Günter Eckert stirbt mit 86 Jahren
Die IGR sollte die Erinnerung an 1992 anspornen
Die IGR sollte die Erinnerung an 1992 anspornen
Die IGR sollte die Erinnerung an 1992 anspornen