Fußball

Luca Dantas ist beim FCR der Mann des Abends

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Fußball: Viele klare Ergebnis im Kreispokal – Der BV 10 tritt nicht an – HTV gelingt Überraschung

Im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals fielen reichlich Tore. Ein Überblick.

SC Ayyildiz – FC Remscheid 0:4 (0:2). Mann des Spiels beim FCR war Luca Dantas, der zwei Treffer zum Einzug ins Viertelfinale beisteuerte und einen weiteren durch Patrick Posavec vorbereitete. Das letzte Tor war Armen Shavershyan kurz vor dem Abpfiff vorbehalten. Der Landesligist erledigte seine Aufgabe seriös, bekam bei Schmuddelwetter aber nichts geschenkt. Gerade in der ersten Hälfte hielt der SCA sehr gut dagegen, hatte Pech bei einem Aluminiumtreffer von Soufian Tissoudali, der der Ausgleich bedeutet hätte.

SC Heide – BV 10 Remscheid ausgefallen. Die Gäste traten wegen personeller Probleme nicht an, sodass Heide kampflos in die nächste Runde einzog. Zehner-Coach Ramazan Dagdas bedauerte: „Inklusive Spielern der 2. Mannschaft hätten wir nur zehn Mann gehabt.“

Hastener TV – BV Burscheid 4:3 (2:2). Ethem Tekin schoss den HTV mit späten Toren (87./90.+4) zum Sieg. Zuvor hatten Dennis Krzanowski (21.) und Florian Börsch (38.) für den Außenseiter getroffen. Der Bezirksligist war durch Cengiz Cetin (18.), Markos Fameliaris (23.) und Felipe Almeida (74.) erfolgreich.

TS Struck – 1. Spvg. Remscheid 3:1 (1:1). Die Partie war bis kurz vor dem Ende umkämpft. Dann erlöste Satarou Boukari (90.) den Gastgeber mit dem dritten Treffer. Zuvor hatten Abelkarim El-Bouhmi (5.) und Deniz Aliogoullari (57.) getroffen. Für die Spielvereinigung war Yanko Todorov (41.) erfolgreich.

TuRa Pohlhausen – Dabringhauser TV 0:8 (0:3). Der DTV schoss sich den Frust der Meisterschaft von der Seele und tankte durch Treffer von Joel Hofferbert (23.), Justin Lüdtke (26./44./55.), Cedric Haldenwang (61./66.), Max Bublies (84.) und Nasim Hashemi (88.) neues Selbstvertrauen.

SSV Bergisch Born – SG Hackenberg 9:0 (4:0). Beide Teams schonten wichtige Akteure. Beim klassenhöheren SSV machte sich das deutlich weniger bemerkbar. Er sorgte durch einen Hattrick von Carmelo Salpetro (4./22./24.) schon früh für eine Vorentscheidung. Weiterhin trafen in der fairen Begegnung: Fynn Müller (35.), Vincenzo Graziano (56./60.), Anis Geus (65.), Jannic Kilter (69.) und Martin Bormann (86.). Der SSV verabschiedete laut Instagram Fabio Rizza, Hüseyin Kilic und Martin Bormann.

TuRa Süd – SC 08 Rade 7:5 nach Elfmeterschießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Schiedsrichter zelebrieren ihre Weihnachtsfeier
Seit Freitagabend rollt in Hackenberg der Ball
Seit Freitagabend rollt in Hackenberg der Ball
Seit Freitagabend rollt in Hackenberg der Ball
Judo: Hans-Jürgen Schmitz schaute beim JC Wermelskirchen vorbei
Judo: Hans-Jürgen Schmitz schaute beim JC Wermelskirchen vorbei
Judo: Hans-Jürgen Schmitz schaute beim JC Wermelskirchen vorbei
Ein unrühmlicher Abgang in die Winterpause
Ein unrühmlicher Abgang in die Winterpause
Ein unrühmlicher Abgang in die Winterpause

Kommentare