Kurzinterview

Lothar Matthäus darf später noch dazukommen

Schaut am Höferhof genau hin: Marco Menge will viel bewegen beim DTV. Foto: Peter Teinovic
+
Schaut am Höferhof genau hin: Marco Menge will viel bewegen beim DTV.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zehn Fragen an Marco Menge.

Marco Menge ist Trainer und Sportlicher Leiter beim Fußball-Bezirksligisten Dabringhauser TV. Er soll die Mannschaft in ein ruhiges Fahrwasser führen.

1. Was sagst Du zu Corona?

Marco Menge: Nichts Gutes natürlich, aber es ist zu vielschichtig, um das in kurze Sätze zu fassen. Ich hoffe, dass bald alles vorbei ist und so wenig Menschen wie möglich sterben.

2. Wie hast Du die freigewordene Zeit genutzt?

Menge: Mit Sauna und Fitness, zum Glück ist das zu Hause möglich gewesen.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Menge: Wir werden in Dabringhausen eine riesige Schlagerparty veranstalten.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Menge: Ich sehe es grundsätzlich gerne, wenn die Mannschaft nach einer guten Einheit zusammensitzt. Geselligkeit gehört für mich dazu. Ob mit oder ohne Alkohol soll jeder für sich entscheiden. Für mich bitte mit Umdrehungen.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Menge: Gemütlich in meinem „Wohnzimmer“ Cala Ratjada auf Mallorca.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?

Menge: Coca Cola für mich und Milchschnitte für die Kids. Beides ist leider sehr ungesund.

7. Schlager, Klassik oder Techno?

Menge: Schlager und Pop, gerne mit südländischen Rhythmen.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen oder einen Kaffee trinken?

Menge: Sauna und Kaffee mit Anna Kournikova, zum Bierchen danach kann Lothar Matthäus noch dazukommen.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Menge: Hallenhalma und Schach kommen mir etwas zu kurz. Ansonsten bin ich zufrieden.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Menge: Nach dem Training mit den Jungs bei einem Bierchen würfeln, an normalen Tagen bei gutem Abendessen mit der Familie den Tag ausklingen lassen. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück

Kommentare