Lorefice trifft gleich doppelt zum Einstand

Nur das Wetter passte nicht zum ordentlichen Auftritt des FC Remscheid im Röntgen-Stadion. Foto: Peter Kuhlendahl
+
Nur das Wetter passte nicht zum ordentlichen Auftritt des FC Remscheid im Röntgen-Stadion.

Fußball: Erste Testspiele der Vorbereitung

Von Peter Kuhlendahl und Andreas Dach

Er grinste über das ganz Gesicht und sagte: „Das war doch ein ganz ordentlicher Einstand.“ Neuzugang Vincenzo Lorefice sorgte am Sonntag mit einem Doppelpack dafür, dass Landesligist FC Remscheid im ersten Testspiel einen 2:0 (0:0) gegen den Westfalenligisten SC Neheim feiern konnte. Nach 61 Minuten stand Lorefice im Strafraum da, wo ein Torjäger stehen muss und schob den Ball nach Vorarbeit von Daniel Saibert ein. Neun Minuten später erzielte er nach einem Foul an Lukas Kupfer aus rund 20 Metern per Freistoß das 2:0. Und bereits vor der Pause hatte Lorefice nach einem Pass von Ahmed Al Khalil die beste Chance. Doch der Ball blieb kurz vor der Torlinie liegen (34.).

Im ersten Abschnitt der Partie, die mit 30 Minuten Verspätung angepfiffen wurde – die Gäste hatten eine Autopanne – merkte man den Remscheidern natürlich die lange Pause an. „Mit der ersten halben Stunde war ich nicht zufrieden“, betonte FCR-Trainer Marcel Heinemann. Doch dann lief es besser. Und auch trotz der zahlreichen Wechsel im zweiten Abschnitt ließen sich die Gastgeber nicht das Heft aus der Hand nehmen und siegten verdient.

Weitere Personalie: Bedri Mehmeti gehört ab sofort zum Kader der 2. Mannschaft. Heinemann: „Er hat einen viel zu großen Trainingsrückstand und wird dort spielen.“

Borner siegen in einer munteren Partie gegen Hilgen

Erst mit knapp einstündiger Verspätung konnte das Testspiel zwischen dem SSV Bergisch Born und der TG Hilgen angepfiffen werden. „Wir sind alle zusammengezuckt“, sagte SSV-Trainer Sascha Odina angesichts von heftigem Blitz und Donner. Sein Bezirksliga-Team setzte sich in einer munteren Partie mit 3:2 (0:1) gegen den A-Kreisligisten durch und wandelte einen 0:2-Rückstand (Leo Fronia/36., Mickel Heller/47.) in einen knappen Sieg. Marco Koch war Doppeltorschütze (52./81.), Martin Bormann traf einmal (66.). Noch einmal Odina: „Wir waren froh, nach zehn Monaten mal wieder auf dem Platz zu stehen und dass sich niemand verletzt hat.“ Neuzugang Hakan Sagmak feierte einen gelungenen Einstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Die IGR ist als Team gefordert
Die IGR ist als Team gefordert
Die IGR ist als Team gefordert
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alice Schöpp: Tennis stellt die entscheidenden Weichen
Alice Schöpp: Tennis stellt die entscheidenden Weichen
Alice Schöpp: Tennis stellt die entscheidenden Weichen

Kommentare