Leichtathletik

Arnd Bader beim Wien-Marathon

Arnd Bader hatte beim Wien-Marathon viel Spaß. Foto: AB
+
Arnd Bader hatte beim Wien-Marathon viel Spaß.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Aufgrund der Coronapandemie haben in den vergangenen Jahren kaum Wettkämpfe stattgefunden.

So musste auch der Remscheider Arnd Bader lange pausieren. Beim Wien-Marathon am vergangenen Wochenende konnte der Läufer des Remscheider SV nun endlich wieder Wettkampfpraxis sammeln. Und nicht nur das. Nach einem starken Auftritt belegte er unter 3778 Teilnehmern in der Zeit von 3.

01:35 Stunden den 318. Platz. In der Altersklasse M55 holte er als bester deutscher Teilnehmer den siebten Rang. Bader ist übrigens in Österreich geblieben. Von Wien aus ist er weiter nach Innsbruck gereist. Dort wird er an einem Trailrun teilnehmen, der über 37 Kilometer führt und bei dem 1900 Höhenmeter absolviert werden müssen. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Teamgeist und Zusammenhalt an erster Stelle
Teamgeist und Zusammenhalt an erster Stelle
Teamgeist und Zusammenhalt an erster Stelle
Balke-Turnier ist abgesagt
Balke-Turnier ist abgesagt
Frauen der TS Struck scheitern
Frauen der TS Struck scheitern

Kommentare