Handball

Laut mitsingen und tanzen – dann ist sie glücklich

Sarah Donner ist ein Urgestein des LTV, erklärter Fan des Biathlons und von ihrem zweieinhalbjährigen Neffen.
+
Sarah Donner ist ein Urgestein des LTV, erklärter Fan des Biathlons und von ihrem zweieinhalbjährigen Neffen.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Zehn Fragen an Sarah Donner.

-fab- Mit elf Jahren hat Sarah Donner beim Lüttringhauser TV mit dem Handballspielen begonnen. „Ich hatte nie das Bedürfnis zu wechseln“, sagt die 29-Jährige, die auch Kapitänin des Bezirksligisten ist.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Sarah Donner: Tatsächlich hat mich das Coronavirus etwas überrumpelt, da ich mich Anfang 2020 in den letzten Zügen meines Referendariats war und mich sehr intensiv auf meine Abschlussprüfung vorbereiten musste. Ansonsten vermisse ich die Zeit mit meiner Mannschaft, das gemeinsame Training und unsere Unternehmungen.

2. Wie nutzt Du die freigewordene Zeit am liebsten beziehungsweise wie hast Du sie genutzt?

Donner: Von meiner freien Zeit ist anfangs viel für die Unterrichtsplanung drauf gegangen. Aber auch die gemeinsame Zeit mit meiner Familie und vor allem meinem zweieinhalbjährigen Neffen war und ist im Moment sehr wertvoll für mich.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Donner: Reisen. Dabei hab ich nicht mal ein konkretes Ziel vor Augen. Hauptsache ich kann die Sonne genießen.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Donner: Wenn das Training vorbei ist und wir draußen einen besonders schönen, sommerlichen Abend haben, dann darf es auch mal ein Bier mit Alkohol sein. Allerdings gibt es bei uns Mädels (fast) immer nur Radler.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Donner: Auch wenn ich weiß, dass gemütliche Touren mit meinem Team einzigartig sein können, würde ich vor allem jetzt Malle vorziehen.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Donner: Hauptsache es ist etwas drin, worauf ich Hunger habe und was sich schnell zubereiten lässt.

7. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Donner: In Sachen Musik bin ich nicht wirklich wählerisch. Wenn ich laut mitsingen und tanzen kann, bin ich glücklich.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna beziehungsweise einen Kaffee trinken gehen?

Donner: Da ich ein totaler Biathlon-Fan bin, würde ich gerne einen Kaffee mit Laura Dahlmeier trinken. Auch wenn sie bereits ihre Karriere beendet hat, hat sie mich als Sportlerin immer schon fasziniert.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Donner: Ich finde, dass die lokale Berichterstattung da schon sehr gut ist und viele Sportarten und die Erfolge der Sportlerinnen/Sportler berücksichtigt werden. Allerdings sind eure Fotos nicht immer so vorteilhaft ausgewählt. Da spreche ich aus Erfahrung.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Donner: An einem perfekten Abend sitze ich, umgeben von meinen Liebsten, auf meiner Terrasse und genieße die letzten Sonnenstrahlen bei tollen und intensiven Gesprächen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen

Kommentare