Laufen

Lauf-Projekt startet zum zweiten Mal

Die Resonanz im Vorjahr war schon gewaltig, die Nachfrage für eine Wiederholung in 2016 ist nicht geringer.

Das Laufprojekt der Medora Radevormwald, das Inhaber Timo Meier als Vorbereitung für den Röntgenlauf ins Leben gerufen hatte, erfreut sich einer großen Beliebtheit und wird am 1. Juni zum zweiten Mal starten. Dazu hat der erfahrene Physiotherapeut wieder ein kompetentes Team um sich herum versammelt, das jedem Interessierten einen Start beim Remscheider Großereignis am 30. Oktober ermöglichen soll.

„Fit für den Röntgenlauf“ lautet das Motto des Projekts, das Meier zusammen mit Orthopäde Dr. Jens Brücher, Sportmediziner Thomas Splittgerber und dem erfahrenen Marathonläufer Marcus Franken anbietet. „Egal ob jemand über fünf Kilometer, zehn Kilometer oder beim Halbmarathon starten will – wir versuchen, Laufanfänger – aber auch geübte Läufer – gezielt, vor allem aber gemeinsam auf ihre Wunschdistanz vorzubereiten“, sagt der Physiotherapeut, der zudem betont, dass das Projekt „zum großen Teil von den Krankenkassen bezuschusst“ wird.

Weitere Infos, auch zur Anmeldung, gibt es unter www.medora-radevormwald. de oder sonst telefonisch: Tel. 0 21 95 / 6 89 20 80. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften
Schlossstädter müssen erheblichen Aderlass verkraften

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare