Kurzinterview

Da ist ja zum Lachen: Er mag gerne Kichererbsen

Als Schiri in der 2. Liga unterwegs: Leo Bona. Foto: DHB - Wolf Sportfoto
+
Als Schiri in der 2. Liga unterwegs: Leo Bona.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zehn Fragen an Leo Bona.

Gemeinsam mit Malte Frank pfeift Leo Bona Handballspiele der 2. Bundesliga, ist dementsprechend regelmäßig in ganz Deutschland unterwegs. Wenn es sein Terminplan zulässt, spielt er für die 2. Mannschaft der HG Remscheid..

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Leo Bona: Für alle eine sehr entbehrungsreiche Zeit, die hoffentlich bald zu Ende sein wird. Dankbar bin ich für die neu gewonnenen 82 Millionen Top-Virologen, die in den sozialen Medien kostenfrei hoch wissenschaftlichen Content veröffentlichen . . .

2. Wie nutzt Du die nun freigewordene Zeit am liebsten beziehungsweise wie hast Du sie genutzt?

Bona: Leider musste ich viel Zeit im Wald verbringen, die ich sonst in der Halle gewesen wäre. Das bisschen mehr an Freizeit habe ich vor allem der Entspannung gewidmet.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Bona: Definitiv gilt es, zahlreiche Restaurant- und Kneipenbesuche mit Freunden und Familie nachzuholen. Zudem werde ich ganz ohne Corona-Einschränkungen meinen nächsten Urlaub planen.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Bona: Wenn, dann mit Alkohol. Der Geschmack von Bier ist das größte Problem an diesem Getränk . . .

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Bona: Malle. Gemütlich ist nichts für eine Mannschaftstour.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Bona: Kichererbsen. Die gehen immer.

7. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Bona: Techno geht gar nicht, Klassik und Schlager sind nichts für den Alltag. Daher lieber Classic Rock oder Ähnliches.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna beziehungsweise einen Kaffee trinken gehen?

Bona: Ich finde Tennisprofi Novak Djokovic sehr beeindruckend. Dann aber lieber zum Kaffeetrinken, für Sauna fehlt mir die Geduld.

9. Über welche Sportart wird in den lokalen Medien zu wenig berichtet?

Bona: Vielleicht wird ein bisschen zu wenig über Tennis berichtet. Die Saison ist allerdings auch sehr kurz.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Bona: Schwer zu sagen. Da es 2020 reichlich entspannte Abende auf der Couch gab, freue ich mich wieder auf lustige und gesellige Abende mit Freunden. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren

Kommentare