Fußball

Kreispokal schreibt kuriose Geschichten

Borns Eray Yigiter steuerte vier Treffer zum Spektakel bei.Foto: AB/SSV
+
Borns Eray Yigiter steuerte vier Treffer zum Spektakel bei.Foto: AB/SSV
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Fußball: Spielausfall und Torflut

Die Geschichte des Fußballkreispokals ist um einige kuriose Kapitel reicher. Da wären zum einen die Umstände, die zum Ausfall der Partie zwischen dem A-Kreisligisten 1. Spvg. Remscheid und Landesligist FC Remscheid geführt haben. Zum anderen ergoss sich in zwei weiteren Achtelfinal-Partien eine wahre Torflut in der Verlängerung.

Das Spiel des FCR konnte nicht stattfinden, da es technische Probleme mit der Flutlichtanlage in Honsberg gab. Nachdem sich beide Teams knapp 15 Minuten warm gemacht hatten, standen sie plötzlich im Dunkeln. Da sich der Sicherungskasten hinter einer verschlossenen Türe befand, wurde ein Techniker der Stadt zu Hilfe gerufen. „Der hatte allerdings keinen Schlüssel dabei. Nach kurzer Diskussion wurde die Tür schließlich gewaltsam geöffnet“, schildert FCR-Teammanager Mike Zintner das weitere Vorgehen. Nach dem Austausch der Sicherung erstrahlte das Flutlicht wieder. Aber nur für ein paar Minuten. Schiedsrichter Benjamin Gill machte dem Schauspiel schließlich ein Ende und beschloss den Pokalabend in Honsberg.

Beim Blick auf die Ergebnisse zweier weiterer Partien meint man, es hätte jeweils ein Elfmeterschießen gegeben. Doch der 10:8 (3:2, 5:5)-Sieg des SC Ayyildiz Remscheid im Bezirksliga-Derby beim SSV Bergisch Born und der 6:1 (0:0, 1:1)-Erfolg der SG Hackenberg im Duell der A-Kreisligisten bei den TS Struck standen jeweils nach Verlängerung fest.

Oliver Adamiec sorgte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für den Ausgleich der SGH am Neuenhof. In der Folge brachen bei den Struckern alle Dämme. Luca Scharwächter mit einem Dreierpack (94./109./111.), Dustin Meyer (97.) und erneut Adamiec (120.) sorgten für den Endstand. Arlind Sejfullahu (52.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht.

18 (!) Treffer nach 120 Minuten – in Bergisch Born spielte sich ein unfassbares Torspektakel ab. Die Gastgeber führten nach Treffern von Emre Circir (10.) und Francesco Di Donato (18.) mit 2:0. Die Gäste drehten den Spieß um: Osman Öztürk (30.), Emre Albayrak (38.), Fatih Yamak (44.) und Mehmet Atak (49.) stellten auf 4:2. Dann glich Eray Yigiter, der in der Schlussminute auch das 5:5 erzielte, mit einem Doppelpack (65./66.) aus. Atak hatte Ayyildiz noch einmal mit 5:4 in Führung gebracht (75.). Albayrak (91.) und Luca Lenz (96.) trafen dann jeweils zur Führung. Yigiter (92.) und Dewald Grigoryev (99.) glichen wieder aus. Hakan Gözen (105.) und der im Feld eingewechselte SCA-Keeper Onur Topal (107.) erhöhten auf 9:7. Grigoryev verkürzte noch einmal auf 8:9 (113.), ehe Lenz für den Schlusspunkt sorgte (115.).

Spiele des Viertelfinales werden um zwei Wochen verschoben

Nach dem Ausfall der Partie des FCR und der Absage des Spiels SV 09/35 beim VfB Marathon in der kommenden Woche musste die Austragung des Viertelfinales verschoben werden. Die Spiele sollten in der Zeit zwischen dem 16. und 18. November stattfinden. Nun wird die Runde vom 30. November bis 2. Dezember über die Bühne gehen.

Das ausgefallene Spiel des FCR in Honsberg könnte bereits in der kommenden Woche stattfinden. Dem muss die 1. Spvg. Remscheid als Gastgeber aber noch zustimmen. Das Spiel des SV 09/35 bei Marathon soll zwischen dem 9. und 11. November stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
VfL unterliegt bei den Eulen
VfL unterliegt bei den Eulen
VfL unterliegt bei den Eulen
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit

Kommentare