Einwurf von Peter Kuhlendahl

Konkretisierung ist nötig

+
peter.kuhlendahl@rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Ist das wieder ein Schritt zum halbwegs normalen Sportbetrieb?

An diesem Montag tritt die neue Corona-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen in Kraft. Zum Sport beinhaltet sie, dass die Ausübung von Kontaktsport in geschlossenen Räumen für Gruppen bis zu zehn Personen wieder möglich ist. Im Freien kann Sport sogar in Gruppen bis zu 30 Aktiven wieder stattfinden. Bedeutet dies jetzt also, dass die Fußballer erste Testspiele absolvieren können? Elf gegen Elf? Das macht 22 Spieler. 

Plus Schiedsrichtergespann? Da sind es 25 Aktive. Aber was ist mit Trainern, Betreuern und Ersatzspielern? Dann wird die Anzahl von 30 Personen schnell übertroffen. Antworten dazu findet man in der Corona-Verordnung nicht. Es ist wie so oft in der Pandemie-Zeit – es werden erst mal Zahlen in den Raum geworfen. Auch hier sind weitere Konkretisierungen erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
IGR pumpt für die Deutsche Meisterschaft
IGR pumpt für die Deutsche Meisterschaft
IGR pumpt für die Deutsche Meisterschaft
Sport und Familie stehen ganz oben
Sport und Familie stehen ganz oben
Sport und Familie stehen ganz oben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare