American Football

Köhler wechselt und trifft zukünftig auf seinen Amboss

Der Remscheider Defensivspieler schließt sich Oberligist Krefeld Ravens an.

Mit Erstligist Cologne Crocodiles hatte er dieses Jahr noch für Furore gesorgt und war erst im Play-off-Halbfinale ausgeschieden. Jetzt hat sich Jan-Niklas Köhler aber dazu entschlossen, noch mal ein neues Abenteuer zu suchen. Der Remscheider Defensivspieler schließt sich Oberligist Krefeld Ravens an und trifft damit in der nächsten Saison auch auf sein Ex-Team Amboss. „Mir ist in Köln leider ein bisschen der Spaß am Football flöten gegangen“, berichtet Köhler von seinen Beweggründen. Außerdem sei Kai Schreckenberg, der neue Headcoach der Krefelder, der früher ebenfalls für den Amboss gespielt hat, ein guter Freund von ihm. Dieser lockte nun mit der Vision 1. Liga. Köhler: „Und jetzt machen wir einen Durchmarsch.“ fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg
FCR schießt sich Frust von der Seele
FCR schießt sich Frust von der Seele
FCR schießt sich Frust von der Seele
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Nora Becker: Handballerische Karriere ist bei den Eltern kein Wunder
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen

Kommentare