Fußball

Kirschsieper trumpft mit einem Fünferpack auf

Der Heider Sam Kirschsieper ist aktuell in toller Form.
+
Der Heider Sam Kirschsieper ist aktuell in toller Form.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

In der Fußball-Kreisliga A gewinnen Dhünn und Marathon. Struck atmet nach Sieg durch.

Von Peter Kuhlendahl

1. Spvg. Remscheid – SC 08 Radevormwald II 2:2 (1:0). Die Gastgeber zeigten sich von der 0:9-Pleite im Wiederholungsspiel gegen Dhünn gut erholt. Zum Sieg reichte es nach Treffern von Yanko Todorov (20.) und Arsijan Hasan (55.) allerdings nicht, da Heiko Dost (52.) und Ilker Sahau (71.) jeweils ausglichen.

SSV Dhünn II – TG Hilgen II 1:3 (0:2). Die Gäste machten es spannend. Nachdem Felix Kühl (29.) und Jannik Grimberg (41.) vor der Pause getroffen hatten, gelang Artemij Gordeev der Anschlusstreffer (55.). Kreshink Lataj traf dann aber zum 3:1 (69.).

SC Ayyildiz II – TuRa Süd 2:1 (1:0). Die jüngste Erfolgsserie der Ayyildiz-Zweiten hält an. Auch vom bis dato starken Aufsteiger ließ man sich nicht stoppen. Die Treffer von Cagatay Urtekin (45.) und Ferhat Senoglu (79.) reichten zum Sieg. Sergen Bozdas gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (66.).

TuRa Remscheid-Süd II – SC Heide 1:11 (1:6). Der Tabellenletzte hatte nicht den Hauch einer Chance und kam böse unter die Räder. Beim munteren Scheibenschießen war Sam Kirschsieper nicht zu stoppen, dem ein Fünferpack gelang (42./57./66./74./88.). Außerdem trafen Maurice Selbach (3./18.), Theo Kruschinski (12.), Mats-Ole Sperling (28.), Emanuel Gomes (29., Eigentor) und Luis Zapp (77.). Shkodran Tairi (33.) markierte den Ehrentreffer.

SSV Dhünn – SG Hackenberg 4:1 (3:0). Weiter keine Blöße gibt sich der Tabellenführer. Auch die zuletzt erstarkten Hackenberger waren keine Hürde. Nach Treffern von Robin Eisenkopf (13.), Dennis Schmidt (20.) und Robin Böge (34.) war bereits zur Halbzeitpause die Sache klar. Nachdem Böge nach 72 Minuten auf 4:0 stellte, gelang Felice-Joel Stabile Ergebniskosmetik (84.).

BV 10 Remscheid – VfB Marathon 2:3 (1:2). Es war eine schwierige Geburt auf der Asche am Neuenkamp, ehe der Erfolg des Tabellenzweiten feststand. Nach dem Treffer von Lukas Elsner (5.) schien alles den erwarteten Verlauf zu nehmen. Doch dann unterlief Marc Oliver Schidzig ein Eigentor (13.). Mit dem Halbzeitpfiff brachte Daniel Lopez Aragon die Gäste erneut in Front. Fabio Fornarelli glich aus (54.). Schließlich war auf Patrick Kunde Verlass, der den Siegtreffer erzielte (69.).

TS Struck – SSV Bergisch Born II 4:1 (3:1). Nach der jüngsten Niederlagenserie war das Aufatmen am Neuenhof groß. Deniz Aliogullari (24.), Ahmet Adibelli (40.) und Marvin Zipperling (44.) stellten schon vor der Pause die Weichen auf Heimsieg. Tobias Gilsbach hatte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen (29.). Ramadan Chilingir machte den Sack zu (67.).

Hastener TV – SV 09/35 Wermelskirchen II 7:2 (6:0). Nach einer starken ersten Hälfte mit Treffern von Dennis Krzanowski (3./16./35.), Aaron Stiebing (5.) und Florian Börsch (10./21.) war die Luft raus. Nachdem Louis Strombach (55.) und Tim Fresenborg (74.) für Ergebniskosmetik gesorgt hatten, setzte Pedro Ricardo da Silva Pereira (90.) den Schlusspunkt.

TG Hilgen – FC Remscheid II 3:3 (1:2).Der FCR brachte nach Toren von Moritz Kerkien (25./62.) und Lutonda Ntiti (31.) die Führung nicht über die Zeit, da Emre Karadavut (83.) ein Eigentor unterlief. Für die TGH trafen Besart Maliqi (15.) und Arlind Sejfullahu (48.).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sebastian Hinze ist glücklich über knappen Sieg beim VfL Gummersbach
Sebastian Hinze ist glücklich über knappen Sieg beim VfL Gummersbach
Sebastian Hinze ist glücklich über knappen Sieg beim VfL Gummersbach
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss

Kommentare