Sportlicher Adventskalender

Keine sportliche Rechnung wird ohne die 9 gemacht

Daniel Strieder, die Nummer 9 des Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid, ist meist kaum von der Kugel zu trennen. Foto: Michael Sieber
+
Daniel Strieder, die Nummer 9 des Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid, ist meist kaum von der Kugel zu trennen. er
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Türchen Nummer neun: Rollhockey-Spieler Daniel Strieder.

Von Peter Kuhlendahl

Mit Zahlen kennt sich Daniel Strieder prächtig aus. Der Rollhockey-Bundesligaspieler der IGR Remscheid arbeitet bei der Volksbank im Bergischen Land im Controlling. Und absolviert außerdem ein duales Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre.

Als sich Strieder allerdings das Trikot mit der Rückennummer 9 geschnappt hat, hatte er mit Zahlen und Rechnen noch recht wenig am Hut. „Da muss ich vier gewesen sein. Ich glaube, ich habe damals meine Mutter gefragt. Als ich dann ganz gut gespielt habe, bin ich bei der Nummer geblieben“, erinnert sich Strieder.

Die 9 auf dem Rücken begleitete ihn dann durch die gesamten Nachwuchsteams. Und als er dann vor dem ersten Einsatz in der Bundesliga-Mannschaft stand, kam ihm der Zufall zur Hilfe. „Marcel Wiegershaus hatte da gerade seine Karriere beendet, und die 9 war frei. Da habe ich natürlich sofort zugegriffen.“ Auch im harten Alltag des Rollhockey-Oberhauses zeigte die 9 ihre Wirkung. Strieder ist längst eine feste Größe im Team und auch Nationalspieler.

Zum Rollhockey kam er übrigens durch einen der erfolgreichsten Rollhockeyspieler, den die Remscheider hervorgebracht haben. Marcus Franken ist der Cousin seiner Mutter Cordula. Zwar gab es mal kleine Abstecher zum Handball beim ATV Hückeswagen und zum Tennis. Strieder: „Aber Rollhockey ist mein Sport.“ Und soll es bei der IGR noch lange bleiben. Falls es irgendwann mit der Saison weiter geht.

Genau dies ist auch das Problem des Remscheider Bundesligisten. Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass die IGR jetzt fast schon seit einem Dreivierteljahr ohne ein Meisterschaftsspiel ist. Die letzte Partie war im März. „Und da war ich auch noch krank“, denkt Strieder fast schon mit Galgenhumor daran zurück. In dieser Spielzeit, die Ende September begann, kamen die Remscheider noch gar nicht zum Einsatz. Und aktuell ist die Unterbrechung der Saison gerade erst bis mindestens Ende Januar verlängert worden.

„Dabei waren wir im Herbst alle topfit. Timo hatte uns ganz schön getriezt“, meint Strieder rückblickend auf die Saisonvorbereitung durch Trainer Timo Meier. Aktuell versuchen sich alle, irgendwie in Form zu halten. Um, wenn es wieder in die Halle geht, nicht wieder bei Null anfangen zu müssen.

So wie Strieder vor knapp einem Jahr. Da kam er nach einer schweren Knieverletzung gerade erst wieder so richtig in Tritt. Ein paar Monate später war dann aber bekanntlich alles vorbei. Da kam es zum ersten sportlichen Lockdown.

Die Sommerzeit hat der Bundesligaspieler dann aber genossen. Da ist er ehrlich: „Einige Wochen ohne Rollhockey waren auch mal ganz nett. In den letzten Jahren ist die Sommerpause auch durch die Einsätze in der Nationalmannschaft immer recht kurz gewesen.“ Aber da ist das aktuelle Pausengefühl natürlich ein ganz anderes.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher

Kommentare