Fußball

Kampf um Startelf-Plätze spitzt sich zu

Winter-Rückkehrer Ruben Schmitz-Heinen dürfte seinen Platz im Borner Mittelfeld sicher haben. Oder doch nicht? Foto: Andreas Bornewasser
+
Winter-Rückkehrer Ruben Schmitz-Heinen dürfte seinen Platz im Borner Mittelfeld sicher haben. Oder doch nicht?
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
    schließen

Landes- und Bezirksligisten testen zum Ende der Vorbereitung fleißig weiter.

SV 09/35 Wermelskirchen – MSV Düsseldorf (So., 15 Uhr, Dönges-Eifgen-Stadion). Ausgerechnet in der heißesten Phase der Vorbereitung hat es auch den Trainer erwischt, Sebastian Pichura fiel mit einer Coronainfektion in der vergangenen Woche aus. Weil zudem auch ein Spieler positiv getestet wurde, wurde das Training am Montag abgesagt. „Als reine Vorsichtsmaßnahme“, berichtet Co-Trainer Zeljko Nikolic, der hofft, dass keine weiteren Akteure betroffen sind: „Bei unserem kleinen Kader wäre das fatal.“ Vor dem „Rückspiel“ gegen den Tabellenführer der Parallelgruppe, bei dem die Wermelskirchener vergangenen Sonntag mit 2:1 gewannen, waren die Tests am Mittwoch vor dem Training zumindest allesamt negativ. Trotzdem gibt es einige weitere Ausfälle, wie den schon länger kränkelnden Shogo Aikawa. Luca Postic fehlt am Sonntag aus privaten Gründen.

SSV Dhünn – Jan Wellem (Sa., 12.30 Uhr, Staelsmühle). Bei der Generalprobe für den Liga-Wiederbeginn in Urdenbach muss Kristian Fischer weiter auf Christian Nippel und Gabriel Romeo verzichten, die erst danach wieder ins Training einsteigen. Gegen den A-Kreisligisten aus Bergisch Gladbach wird Dhünns Trainer genau hinschauen: „Jeder hat die Chance, sich in die Startelf für die Woche drauf zu spielen.“ Erfreulich: Matthias Block hat nach seinem Kreuzbandriss im Sommer das Lauftraining wieder aufgenommen.

VfR Wipperfürth – SC 08 Radevormwald (Sa., 15.15 Uhr). Eine Woche vor dem Start der Restsaison geht´s für Nullacht ans Eingemachte. „Wir müssen unsere Leistung jetzt stabilisieren“, fordert Trainer Zdenko Kosanovic von seinen Schützlingen, deren Form beim Kreisliga-A-Spitzenreiter auf die Probe gestellt wird. Joel Schneider hat nach seiner Sprunggelenksverletzung das Training zwar wieder aufgenommen, soll aber bis zum ersten Pflichtspiel geschont werden. „Auf ihn können wir nicht verzichten“, sagt Kosanovic über das Rader Urgestein, dem er hoch anrechnet, weiter auf dem Kollenberg die Schuhe zu schnüren: „Er könnte auch höher spielen. Meiner Meinung nach bis zur Oberliga.“

SF Baumberg II – SSV Bergisch Born (So., 14 Uhr). Die Borner lassen keine Testspielmöglichkeit aus. Als die kurzfristige Anfrage des SC Reusrath für diesen Freitag kam, sagte man gerne zu. Unberührt davon kommt es am Sonntag zu einem weiteren Vergleich mit einem Bezirksligisten. Trainer Tim Janowski sagt: „Mit Corona sind wir durch. Da sollen alle zum Spielen kommen.“ Ausnahmen: Martin Bormann befindet sich bis zum 10. März im Schweden-Urlaub, Tobi Schäfer nach Verletzung noch im Aufbautraining. Erneut werden Akteure aus der Zweiten getestet, die in der kommenden Saison ein Thema werden könnten: Salvatore Longobucco und Hamza Öztürk.

DV Solingen – SC Ayyildiz (So., 15 Uhr). Weil der ursprünglich als Testspielgegner vorgesehene BV Burscheid am Dienstag in der Meisterschaft schon wieder ran muss und nicht für einen Test zur Verfügung steht, war der SCA froh über die Anfrage des Solinger Bezirksligisten. „Das ist eine gute Generalprobe“, findet Trainer Erdal Demir. Er hat den kompletten Kader zur Verfügung. Auch der lange verletzte Talha Özkan ist ins Training eingestiegen und hat das Okay seines Orthopäden. Demir macht aber deutlich: „Kompletter Kader ist nicht gleichbedeutend mit fitter Kader.“

SSV Marienheide – VfB Marathon (So., 15 Uhr). Ihr letztes Testspiel bestreiten die Remscheider beim Tabellen-14. der Kreisliga A. Trainer Dominik Müller weiß: „Wir sind noch meilenweit von dem Stand entfernt, den wir eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt während der Vorbereitung haben wollten.“ Selten ist der Kader beim Training komplett gewesen, jetzt fällt auch noch Patrick Sadowski (Corona) aus. Zwei Ungeimpfte, auf die man vorerst nicht bauen kann, machen die Ausgangslage nicht simpler. „Ich hoffe, dass wir den Schalter rechtzeitig umlegen können“, setzt Müller auf ähnliche Effekte, wie man sie in der Vergangenheit schon erleben durfte. Nico Pasold fehlt verletzungsbedingt.

Dabringhauser TV

Mit 4:1 (1:1) setzte sich der Bezirksligist beim A-Kreisligisten TSV Ronsdorf II durch. Maxim Vlasiuc traf dabei doppelt, außerdem waren Joel Hofferbert und Maurizio Lo Pinto erfolgreich. Trainer Patrick Grün war nicht restlos begeistert, nannte den Auftritt „durchwachsen“. Wegen zahlreicher Ausfälle – die meisten aus persönlichen Gründen – fiel der für Freitag anvisierte Test in Reusrath aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Panther II landen denzweiten Erfolg in Serie
Panther II landen denzweiten Erfolg in Serie
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost

Kommentare