Fußball

Jugendsaison steht in den Startlöchern

Carsten Balke sieht die Entwicklung der Jugend kritisch. Foto: CB
+
Carsten Balke sieht die Entwicklung der Jugend kritisch.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Für den Nachwuchs wird es ab dem ersten September-Wochenende ernst

Von Fabian Herzog

Der Startschuss für die erste Saison in Zeiten der Corona-Pandemie rückt auch für die Jugendfußballer und -fußballerinnen näher. Am ersten September-Wochenende beginnt für die Vereine des Kreises Remscheid die Qualifikation für Niederrheinliga und Bergische Leistungsklasse (siehe Extrainfo) sowie der reguläre Spielbetrieb bei Bambini, F-Junioren und den Mädchen. Bei der Arbeitstagung bereitete der Kreisjugendausschuss in Person des Vorsitzenden Carsten Balke samt seiner Mitstreiter Thomas Ankermann, Christian Bernhard, Stefan Mangin, Sven Scharwächter und Felix vom Stein alle Beteiligten darauf vor und bemühte sich, aufkommende Fragen und Ungewissheiten zu klären.

Balke hatte sich gegen eine Videokonferenz entschlossen und einen Vertreter der 20 Vereine – logischerweise unter Einhaltung sämtlicher Vorgaben – ins Kreisheim am Hagen einzuladen. „Es hat hervorragend funktioniert“, bilanzierte der Vorsitzende, der lobend konstatierte: „Alle Clubs sind der Einladung gefolgt.“ Diverse Programmpunkte wurden durchgesprochen. Zum Beispiel:

Spielbetrieb: „Das wird interessant werden“, sagt Balke und meint damit unter anderem den verschärften Zeitplan. Die rund 150 gemeldeten Mannschaften starten größtenteils am ersten Oktober-Wochenende mit dem Kreispokal in die neue Saison, um Meisterschaftspunkte soll es dann nach den Herbstferien gehen.

Erschreckend findet Balke den Rückgang der gemeldeten Bambini-Teams. Waren es vergangene Saison noch 24, sind es nun nur noch 14 Mannschaften im gesamten Kreis. „Das ist eine gefährliche Entwicklung, hoffentlich aber nur eine Momentaufnahme.“ Nachgemeldet könnten Teams jederzeit.

A-Jugend: Kritisch bleibt die Lage beim ältesten Jahrgang. Von den elf startenden Mannschaften könnten sich fünf für die Bergische Leistungsklasse qualifizieren. Balke: „Sollte es so kommen, müssen wir kreative Lösungen finden. Denn mit sechs Teams auf Kreisebene macht es keinen Sinn.“ In dem Fall würden die Verantwortlichen den Kontakt zu anderen Kreisen suchen. Die Entscheidung fällt Ende September, wenn die Qualifikation gespielt ist.

Anwendung der Rückpassregel ab der E-Jugend: Als einer der ersten Kreise am Niederrhein wird dies in der kommenden Saison – bislang erst ab der D-Jugend – umgesetzt und damit dem Beispiel anderer Verbände gefolgt. „Das macht aus Sicht Vieler und auch aus meiner Sinn“, sagt Balke. Ziel ist, die jungen Fußballer und Fußballerinnen schon früher daran zu gewöhnen und den Wechsel zur D-Jugend, wo zudem erstmals mit Abseits und auf dem ganzen Feld mit größeren Teams gespielt wird, zu vereinfachen. Weder vom FVN noch vom Kreis wurde diese Änderung jedoch vorgegeben. Balke und Co. ließen drüber abstimmen, 16 Vereine waren dafür.

Jugend-Spielgemeinschaften: Der FVN hat beschlossen, dass Vereine ab sofort mehr Möglichkeiten haben, gemeinsame Sache zu machen. So können Spielgemeinschaften, wie in C- und D-Jugend zwischen dem Dabringhauser TV und dem SSV Dhünn, zukünftig bis zur Niederrheinliga an den Start gehen. Bislang war dies nur auf unterster Kreisebene möglich. Außerdem dürfen diese nun auch am Pokalwettbewerb teilnehmen und theoretisch sogar im Niederrheinpokal mitmischen. Nur nicht auf Bundesebene.

Quali Niederrheinliga

B-Junioren, Gruppe 2: SSV Bergisch Born jeweils um 11 Uhr gegen TuRa 88 Duisburg (6.9., A), DJK SF 97/30 Lowick (13.9., H) und ASV Einigkeit Süchteln (20.9., A).

C-Junioren, Gruppe 7: Hastener TV jeweils um 15 Uhr gegen 1. Spvg. Solingen-Wald 03 (5.9., H), 1. FC Kleve 63/03 (12.9., H) und ASV Einigkeit Süchteln (19.9., A).

C-Junioren, Gruppe 8: SSV Bergisch Born jeweils um 15 Uhr gegen 1. JFA Düsseldorf (5.9., A), SG Essen-Schönebeck (12.9., A) und SC Kapellen-Erft (19.9., H).

Quali Bergische Leistungsklasse

A-Junioren, Gruppe 1: SC 08 Rade jeweils um 11 Uhr gegen SC Ayyildiz (6.9., H), Cronenberger SC (13.9., A) und SC Breite Burschen Barmen (20.9., H); Ayyildiz außerdem jeweils um 11 Uhr gegen Barmen (13.9., A) und Cronenberg (20.9., H).

A-Junioren, Gruppe 2: SG Hackenberg jeweils um 11 Uhr gegen TSV Beyenburg (6.9., A), Germania Wuppertal (13.9., A) und Bayer Wuppertal (20.9., H).

A-Junioren, Gruppe 3: Hastener TV jeweils um 11 Uhr gegen SF Baumberg (6.9., A), TSV Solingen (13.9., H) und Bergisch Born (20.9., A); Born außerdem jeweils um 11 Uhr gegen Solingen (6.9., A) und Baumberg (13.9., A).

B-Junioren, Gruppe 3: FC Remscheid gegen GW Wuppertal (6.9., 11 Uhr, H), Hastener TV (12.9., 17.15 Uhr, A) und 1. FC Monheim (20.9., 11 Uhr, H); HTV außerdem jeweils um 11 Uhr gegen Monheim (6.9., A) und Wuppertal (20.9., A).

C-Junioren, Gruppe 1: SC 08 Rade jeweils um 14.45 Uhr gegen VfB Solingen (5.9., H), SSV Lützenkirchen (12.9., H) und TSV Ronsdorf (19.9., A).

C-Junioren, Gruppe 2: SSV Bergisch Born II jeweils um 14.45 Uhr gegen Bayer Wuppertal II (5.9., H), Wuppertaler SV II (12.9., H) und Solingen-Wald II (19.9., A).

C-Junioren, Gruppe 3: TG Hilgen jeweils um 14.45 Uhr gegen SV Heckinghausen (5.9., H), GW Wuppertal (12.9., A) und SC Velbert (19.9., H).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Im Kajak ist für  Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare