Judo

Wenzel übertrifft Erwartungen

Jannik Wenzel erkämpfte sich den 5. Platz. Foto: Anna Solntseva
+
Jannik Wenzel erkämpfte sich den 5. Platz.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Eine Sprunggelenkverletzung hatte ihm zuletzt schwer zu schaffen gemacht.

Wegen ihr musste Jannik Wenzel auch die Teilnahme an der Copa de Espana absagen, die der Judoka Ende März mit einer Spanien-Reise verbinden wollte. Immerhin konnte der gebürtige Hückeswagener, der in Lüttringhausen lebt, vor Ort mit der Auswahl Galiziens und der Nationalmannschaft Panamas zusammen trainieren und seinem eh schon reichen internationalen Erfahrungsschatz ein wenig erweitern.

Zurück in Deutschland wollte Wenzel es sich aber nicht nehmen lassen, zum ersten Mal seit 2017 bei einem Ranglistenturnier des Deutschen Judo-Bundes an den Start zu gehen. In Lünen stellte er sich der starken bundesweiten Konkurrenz der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm und wurde Fünfter. „Das hat meine Erwartungen voll und ganz übertroffen“, betonte der erstaunte Wenzel. Gerne hätte er auch um Bronze gekämpft, musste dann aber wegen der Sprunggelenkverletzung aufgeben. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Panther II landen denzweiten Erfolg in Serie
Panther II landen denzweiten Erfolg in Serie
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
Wenzel erkämpft sich seine 25. Medaille
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost

Kommentare