Judo

Kaum hat die Oberliga begonnen, ist sie schon wieder vorbei

Lara Hartmann, Maja Halfmann, Hanna Kalff, Katrin Seide, Sandra Wolski, Gina Alcamo, Natica Gulich, Julia Glaser, Regina Znanewitz, Friederike Grätz und Vanessa Kopperberg (v.l.) genossen den Tag. Foto: Lutz Hartmann
+
Lara Hartmann, Maja Halfmann, Hanna Kalff, Katrin Seide, Sandra Wolski, Gina Alcamo, Natica Gulich, Julia Glaser, Regina Znanewitz, Friederike Grätz und Vanessa Kopperberg (v.l.) genossen den Tag.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Judofrauen des JCW richten den einzigen Kampftag aus

Man hatte bewusst keine große Werbung gemacht, wollte die Besucherzahl coronabedingt gering halten. Einige sogenannte Edelfans wussten aber schon um den Oberliga-Kampftag, den die Frauen des JC Wermelskirchen ausrichteten. Wohlgemerkt dem einzigen, der in dieser Saison stattfand. Neben dem JCW nahmen der FC Stella Bevergern und das Shiai-Judo-Team Köln an der Dreierrunde teil. Alle waren froh, endlich mal wieder Wettkampfatmosphäre genießen zu können. Da war es fast ein wenig zweitrangig, wer den glitzernden Siegerpokal mit nach Hause nehmen würde.

Erwähnt sei selbstverständlich trotzdem, dass er einen weiten Weg hatte – er ging mit ins Tecklenburger Land. Bevergern gewann seine beiden Kämpfe souverän. Unter anderem mit 7:3 gegen die Wermelskirchenerinnen, die auf Frauke Kucznierz (wird wieder Mama), dazu auf Sara Eckert, Lara Harmann, Maja Halfmann, Hanna Kalff und Alisha Sheikh (krankheits- bzw. verletzungsbedingt) verzichten mussten. Die Punkte für den JCW holten Katrin Seide, Regina Znanewitz und Friederike Grätz . Beim 6:4-Sieg gegen die Rheinländerinnen waren erneut Seide und Znanewitz Punktegaranten. Auch Vanessa Kopperberg, Natica Gulich, Sandra Wolski und Gina Alcamo punkteten.

Dass „Judorentner“ Lutz Hartmann seine Mädels als Coach und Fotograf unterstützte, rundete einen tollen Kampftag in der Gymnasium-Halle ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Adventskalender: Alle Achtung: Dossmann hat noch was vor
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
Es macht Sinn, schon an Ostern zu denken
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV

Kommentare