Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl

Jetzt ist leider nur noch eine Frage der Zeit

peter.kuhlendahl@rga-online.de
+
peter.kuhlendahl@rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Am Mittwoch wurden in Berlin in der Bund-Länder-Runde, zu der Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der 16 Bundesländer geladen hatte, schärfere Corona-Regeln beschlossen.

Vom Sport und dessen Ausübung war dabei allerdings keine Rede. Da ist man in den Niederlanden, wo es in einigen Bereichen wieder zu einem Lockdown kommt, bereits weiter. Team- und Kontaktsport ist dort ab sofort komplett verboten. Ausnahme ist der Profibereich. In Spanien kam es derweil zur skurrilen Situation, dass bei einem Handballspiel der 1. spanischen Liga die Spieler während der gesamten Partie einen Mund-Nasen-Schutz tragen mussten. Dass die Akteure während der kompletten Spielzeit mehr mit ihrer Maske als mit dem Ball und dem Gegner zu hatten, liegt auf der Hand. Doch die Lage ist zu ernst, um sich darüber lustig zu machen. Es ist nur ein weiterer Vorbote eines erneuten Lockdowns im Sport.

Der ist bei vielen Fußballern im Ruhrgebiet bereits schon wieder bittere Realität geworden. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband-Westfalen (FLVW) hat zusammen mit dem FLVW-Kreis Unna/Hamm sämtliche Spiele aus dem politischen Kreis Unna, der sich über zahlreiche Städte erstreckt, abgesetzt. Hintergrund ist eine Verfügung der Kreisverwaltung. Die besagt, dass im Fußball der Spiel- und Wettbewerbsbetrieb ab sofort untersagt ist. Diese Regelung gilt zunächst bis einschließlich 25. Oktober.

Auch hier scheinen solche Entwicklungen nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis uns dieses Schicksal wieder ereilt. So bitter wie es auch für alle Beteiligten sein wird. Im öffentlichen Raum darf sich in den Risikogebieten beispielsweise nur eine bestimmte kleine Anzahl von Personen treffen. In den Stadien, auf den Plätzen und auch in den Hallen treffen dann Aktive in Kontaktsportarten direkt hautnah aufeinander. Ein Widerspruch, den nun wirklich keiner nachvollziehen kann.

TOP Fußball-Landesligist FC Remscheid steht nach dem 6. Spieltag an der Tabellenspitze.

FLOP Auch das Nachholspiel der Handball-Landesliga zwischen dem Wermelskirchener TV und Mettmann-Sport II ist ausgefallen. Bei den Gästen gibt es aktuell einen Corona-Verdachtsfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare