Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl

Italien hat keiner auf seinem EM-Tipp-Wettschein

peter.kuhlendahl@rga.de
+
peter.kuhlendahl@rga.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Italien und England stehen sich am Sonntagabend im Finale gegenüber.

Am Sonntag ist die Fußball-Europameisterschaft auch schon wieder Geschichte. Vier Wochen sorgten die Spiele aber auch die Ereignisse drumherum für reichlich Gesprächsstoff. Positiv wie negativ. Italien und England stehen sich am Sonntagabend nun im Finale gegenüber. Für die deutsche Mannschaft war bereits im Achtelfinale Endstation.

Vor genau einem Monat hatten wir eine große Umfrage unter Aktiven, Trainern und Funktionären gestartet. Dabei galt es, den Favoriten auf den Titel zu nennen und über das Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft zu spekulieren.

Der Topfavorit auf den Pokal war dabei eindeutig Frankreich. Den amtierenden Weltmeister hatte die große Mehrheit der Befragten auf dem Zettel. Der Verfasser dieser Zeilen übrigens ebenfalls. Wie auch RGA-Sportchef Andreas Dach. Allerdings sagte der zumindest eine Finalteilnahme der Engländer voraus. Diese Kombination hatte auch Weltklasseschwimmer Christoph Fildebrandt auf dem Zettel. Derweil traute Cedric Pick, der Manager des Judoteams des Remscheider TV, den Engländern sogar den Titel zu. Doch was war mit den Italienern? Selbst Raffaele Apicella, Ex-Spieler des FC Remscheid und der Spvg. Radevormwald, der vor Jahren in seine italienische Heimat zurückgekehrt ist, räumte der „Squadra Azzura“ allenfalls Außenseiterchancen ein, und schien dabei die italienische Brille auf der Nase zu haben.

Die schwarz-rot-goldene Brille trugen bei unserer Umfrage derweil fast alle, wenn es um das Abschneiden der deutschen Mannschaft ging. Die große Mehrheit sagte den Einzug ins Halbfinale voraus. Der Remscheider Schiedsrichter Gerd Kirchhoff war sich sogar sicher, dass es Deutschland auf alle Fälle bis ins Endspiel schafft. Einzig Kristian Fischer, der Trainer des Bezirksligisten SSV Dhünn, hatte seine Zweifel und mutmaßte, dass auch ein Ausscheiden im Achtelfinale möglich sei. Er sollte damit leider Recht behalten.

TOP Die Pokalrunde des Fußballkreises Remscheid wird doch noch auf den Plätzen zu Ende gebracht. In knapp zehn Tagen sollen die Spiele des Achtelfinales stattfinden.

FLOP Pandemiebedingt finden in zwei Wochen die Spiele in Tokio ohne Zuschauer statt. Schade für die Wermelskirchener Olympionikin Marike Steinacker.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fußball
Fußball
Fußball
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus
Achtjähriger lässt sich nicht unterkriegen
Achtjähriger lässt sich nicht unterkriegen
Achtjähriger lässt sich nicht unterkriegen
Geburtstage: Ei der Daus, der gute Herr Bauss . . .
Geburtstage: Ei der Daus, der gute Herr Bauss . . .

Kommentare