Judo

In Sofia legt ein Duo die Gegner auf die Matte

Johannes Frey belegte den zweiten Rang bei der Europameiserschaft 2022.
+
Johannes Frey belegte den zweiten Rang bei der Europameiserschaft 2022.

Johannes Frey und Sami Chouchi bringen Medaillen von der EM mit zum RTV.

Das macht Mut für den ersten Bundesliga-Heimkampftag. Und lässt die Vorfreude auf den 28. Mai steigen, wenn die Judoka des Remscheider TV in der Sporthalle Neuenkamp den JC Potsdam erwarten. Voraussichtlich vor einem vollen Haus mit mehr als 500 Zuschauern. Dann geht es nicht nur darum, den mit arg dezimiertem Kader verpatzten Saisonstart (1:13-Niederlage in Hamburg) vergessen zu machen, sondern auch vier Athleten zu beglückwünschen, die gerade erst bei der Europameisterschaft in Sofia tolle Leistungen gezeigt haben.

Allen voran Johannes Frey. Der Athlet der Klasse +100 Kilogramm zeigte in Bulgarien eine hervorragende Leistung und wurde Vize-Europameister. In seinem ersten Kampf bezwang er den Franzosen Joseph Terhec, den zweiten (gegen einen Aserbaidschaner) beendete er vorzeitig per Kopfwurf. Im Halbfinale kam er per großer Außensichel zum Erfolg, besiegte den Ungarn Richard Sipocz 30 Sekunden vor dem Ende der regulären Kampfzeit.

Entsprechend mutig ging der 25-Jährige auch das Finale gegen den Niederländer Jur Spijkers an, der zuvor den Weltranglistenzweiten ausgeschaltet hatte, geriet dann aber in einen Haltegriff, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. So wurde es schließlich Silber.

Eine Bronzemedaille sicherte sich Sami Chouchi (-81 kg). Der Belgier gewann fünf seiner sechs Kämpfe mit teils spektakulären Techniken. Lediglich gegen einen Ungarn musste sich der RTV-Athlet im Halbfinale geschlagen geben. Chouchi bestätigte bei der EM seine starke Verfassung, die ihn mittlerweile auf Platz sechs der Weltrangliste gespült hat. Nach dritten Plätzen bei Grand Slams in Paris und Tel Aviv war es in Sofia schon seine dritte Medaille in diesem Jahr.

Platz sieben wurde es am Ende für Jesper Smink (-90 kg). Er hatte zweimal gewonnen und zweimal verloren. Auch Richard Frey (bis 100 kg) blieb ebenfalls ohne Medaille. Sie alle sind am 28. Mai dabei. Gegen Potsdam. In Neuenkamp. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bald gibt es ein Wiedersehen an der Matte
Bald gibt es ein Wiedersehen an der Matte
Bald gibt es ein Wiedersehen an der Matte
Clubtouren: „Malle“ übt auf Vereine den größten Reiz aus
Clubtouren: „Malle“ übt auf Vereine den größten Reiz aus
Clubtouren: „Malle“ übt auf Vereine den größten Reiz aus
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest

Kommentare