Tennis

Im Finale gehen Bonna und Königsmann die Kräfte aus

Die Finalisten der A-Klasse unter sich: Dennis Bonna, Bernd Königsmann, Markus Nippes und Bastian Sauer (v.l.).
+
Die Finalisten der A-Klasse unter sich: Dennis Bonna, Bernd Königsmann, Markus Nippes und Bastian Sauer (v.l.).
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Turnier der Herren 77+ von TuRa Pohlhausen Tennis wird den hohen Erwartungen gerecht.

Von Andreas Dach

Am Sonntag war der Akku leer. Da schafften es Dennis Bonna (GW Lennep) und Bernd Königsmann (RW Remscheid) nicht mehr, ein schon verloren geglaubtes Spiel zu drehen. Sie verloren das Finale der A-Klasse beim Herren-Doppel-Turnier 77+ von TuRa Pohlhausen Tennis mit 2:6, 2:6 gegen Markus Nippes und Bastian Sauer von Stadtwald Hilden und gratulierten dem siegreichen Doppel brav.

Trotzdem waren die Remscheider prägende Figuren einer in jeder Hinsicht begeisternden fünftägigen Veranstaltung. Hatten sie doch im Viertel- und im Halbfinale mit Wahnsinnsmatches den sportlichen Wert des Turniers noch einmal in die Höhe getrieben. Beide Matches wurden in Nervenkitzel-Partien jeweils im Champions Tiebreak zu ihren Gunsten entschieden. Erst gegen das Duo Braumann/Reichert mit 6:7, 7:6, 12:10, dann gegen die Lokalmatadoren Kogel/Seide mit 1:6, 6:3, 11:9. „Die stehen immer wieder auf“, staunte nicht nur Turnierleiter Frank Hemmerling. Nur eben im Endspiel nicht mehr. Der Beifall der vielen Zuschauer war ihnen trotzdem sicher.

Die Zuschauerränge auf der Anlage waren an allen fünf Tagen bestens besetzt.

Wie überhaupt die Tennisfreunde am Rande der fünf Plätze an allen Tagen viel Grund hatten, sich an dem Gebotenen zu erfreuen. Hemmerling fand: „Das war in jeglicher Hinsicht ein Sahneturnier. Da gehen einem beinahe die Superlative aus.“ Das Wetter war prächtig. Der Sport hielt allen Erwartungen stand. Die Teilnehmerzahl lag – wie angekündigt– bei 42 Doppeln. Und die Atmosphäre war prächtig. Nicht nur bei der Players Night am Samstagabend. Sie dauerte bis nachts um 3 Uhr.

Der Sieg in der B-Klasse ging an ein Doppel aus der Eifel. Dirk Wirtz und Oliver Komp vom TC Nettersheim setzten sich gegen die Pohlhausener Thomas Küster und Björn Sichelschmidt durch. Die beiden langjährigen Handballer zeigten auch beim Tennis viel Ballgefühl, hatten letztlich beim 4:6, 7:5 und 5:10 das Glück nicht auf ihrer Seite.

Schließlich war da das Endspiel der C-Klasse. Nick Niewöhner (Pohlhausen) und Kiki Hindrichs (TuB Bergisch Born) gewannen mit 6:2, 7:6 gegen Jürgen Löhmer (GW Lennep) und Hannes Kohlmann (Pohlhausen). Anmerkung: Löhmer ist 81 Jahre alt. Wie sagte es Ralph Schöpp, Vorsitzender des SC RW Remscheid: „Ein geiles Turnier.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Höhepunkt ist für Kasia noch lange nicht erreicht
Der Höhepunkt ist für Kasia noch lange nicht erreicht
Der Höhepunkt ist für Kasia noch lange nicht erreicht
Prellball ist eine Lebenseinstellung
Prellball ist eine Lebenseinstellung
Prellball ist eine Lebenseinstellung
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Im August wird sich ihr Leben ändern
Im August wird sich ihr Leben ändern
Im August wird sich ihr Leben ändern

Kommentare