Rollhockey

IGR Remscheid trifft auf ein italienisches Team

Achtelfinale des WSE-Cups ausgelost - als Favorit gehen die Remscheider jedenfalls nicht in die Spiele.

-ad- Gutes Los? Schlechtes Los? Sicher ist: Als Favorit geht Rollhockey-Bundesligist IGR Remscheid nicht in die beiden Europapokal-Begegnungen mit dem italienischen Vertreter Galileo Follonica. Wie die IGR in den sozialen Netzwerken verkündet, ist der Club aus der Toskana per Los als Gegner für das Achtelfinale des WSE-Cups ermittelt worden.

Gut ist: Zunächst werden die Bergischen am 28. Januar auswärts antreten, um die Südländer zwei Wochen später (11.2.) in Hackenberg zum Rückspiel zu erwarten. Könnte man das erste Aufeinandertreffen ergebnistechnisch vielleicht einigermaßen knapp gestalten, würde man damit für das Wiedersehen in Remscheid zusätzliche Spannung schaffen. Und Zuschauer locken. Die beiden eigentlich für diese Daten angesetzten Bundesligaspiele in Düsseldorf und in Walsum müssen verlegt werden.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Große Namen bieten ganz großen Sport
Große Namen bieten ganz großen Sport
Große Namen bieten ganz großen Sport

Kommentare