Rollhockey

IGR hat den sportlichen Lockdown gut gemeistert

Georg Feldhoff ist der alte und neue Vorsitzende des Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid. Archivfoto: batte
+
Georg Feldhoff ist der alte und neue Vorsitzende des Rollhockey-Bundesligisten IGR Remscheid.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Jahreshauptversammlung des Remscheider Bundesligisten: Der komplette Vorstand wurde im Amt bestätigt.

Auch Rollhockey-Bundesligist IGR Remscheid konnte in dieser Woche seine Mitglieder endlich wieder zur Jahreshauptversammlung bitten. Rund 30 von ihnen folgten der Einladung und waren in der „Friesenhalle“ dabei.

Der wichtigste Tagesordnungspunkt waren die Wahlen des Vorstands und weiterer Posten innerhalb des Vereins. Dabei wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Georg Feldhoff ist der alte und neue Vorsitzende der IGR. Thomas Beck ist sein Stellvertreter und Jugendwart. Uta Feldhoff bekleidet das Amt der Kassiererin, Martin Lambotte ist Schriftführer, Bärbel Backhaus Fachwartin Finanzen, Jochen Thomas Rollhockeywart und Hans-Arno Selbach sein Stellvertreter.

Stolz war der Vorstand darauf, dass der Verein die Herausforderungen der Corona-Pandemie gemeistert hat. Fast anderthalb Jahre ruhte der Spiel- und Trainingsbetrieb. Trotz des Lockdowns ist die Zahl der Mitglieder stabil geblieben und hat mit 175 seinen höchsten Stand. Sehr positiv sei auch, dass die IGR finanziell gesund und schuldenfrei sei. Die staatlichen Zuwendungen während des Lockdowns mussten nicht abberufen werden. In diesem Zusammenhang bedankt sich der Vorstand bei seinen Mitgliedern und den Sponsoren für ihre Treue.

Ein Dank ging auch an die Stadt Remscheid. Die hatte die Sporthalle Hackenberg zunächst als Impfzentrum ins Auge gefasst. „Auf den letzten Drücker wurde es doch noch in die Sporthalle West verlegt. So konnten unsere sämtlichen Teams auch gut vorbereitet in die neue Saison starten“, betonte der IGR-Vorsitzende Georg Feldhoff. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare