Eishockey

Hauner zieht ins Finale ein

Erst Fokussieren und dann jubeln: Norman Hauner konnte beim Spiel gegen EHC Freiburg den Finaleinzug bejubeln.
+
Erst Fokussieren und dann jubeln: Norman Hauner konnte beim Spiel gegen EHC Freiburg den Finaleinzug bejubeln.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Hückeswagener Eishockey-Profi

Hückeswagen. Eines muss man Norman Hauner lassen: Wenn es um die Wurst geht, ist der Hückeswagener Eishockeyprofi in Diensten des Zweitligisten Bietigheim Steelers zur Stelle. Im entscheidenden fünften Halbfinalspiel beim EHC Freiburg brachte der 29-Jährige sein Team mit einem Wahnsinns-Solo auf die Siegerstraße und durfte schließlich nach einem 4:2-Sieg den Finaleinzug bejubeln. Dort geht es ab Freitag gegen Top-Favorit Kassel Huskies, die die reguläre Saison als unangefochtener Spitzenreiter abgeschlossen hatten. Es gilt: Wer dreimal gewinnt, steigt in die DEL auf. „In einem Finale kann alles passieren“, sagt Hauner.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher

Kommentare