Handball

BHC holt Wahnsinnspunkt

+
Tomas Babak übernahm eine Menge Verantwortung.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

30:30 im Bundesliga-Auswärtsspiel in Hannover nach 27:30-Rückstand.

Von Fabian Herzog

Dank einer famosen Leistung in Durchgang eins und eines noch famoseren Kampfgeistes in der Schlussphase von Halbzeit zwei erkämpfte sich Handball-Bundesligist Bergischer HC am Donnerstagabend bei der TSV Hannover-Burgdorf ein 30:30 (17:13)-Remis und trotzte dabei personellen Rückschlägen. Denn neben dem Langzeitverletzten Alex Weck und dem weiterhin fehlenden Linus Arnesson war kurzfristig auch dessen schwedischer Landsmann Max Darj ausgefallen. 

Es wirkte beinahe surreal. Während welt- und deutschlandweit die Coronazahlen in die Höhe schießen, weshalb der BHC seine beiden bisherigen Heimspiele ohne Zuschauer austragen musste, sorgten in Hannover 1635 Anhänger für Stimmung. Dies schien zunächst aber eher die Löwen zu beflügeln, die extrem diszipliniert spielten und auf 17:12 (29.) davonzogen. Kurz nach der Pause stand es plötzlich aber 17:17 (36.). 

Was dann passierte, glich einer emotionalen Achterbahnfahrt. Dank eines bärenstarken Tomas Babak fanden die Gäste wieder in die Spur, ließen ab dem 27:26 (53.) aber abreißen und lagen 66 Sekunden vor dem Ende mit 27:30 zurück. Doch der BHC gab nicht auf, setzte alles auf eine Karte und kam tatsächlich noch einmal zurück. Tomas Mrkva hielt freie Bälle, Babak (2) und Arnor Gunnarsson trafen – fertig war das Remis. „Wir sind einfach nur überglücklich“, sagte der mit fünf Toren diesmal wieder treffsicherere David Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper

Kommentare