Fußball

TG Hilgen spielt wie im Rausch

Kreisliga A: Stürmer treffen reichlich.

Von Peter Brinkmann und Peter Kuhlendahl

TG Hilgen II – TS Struck 1:5 (0:4). Nach einer Viertelstunde war die Partie entschieden. Shpetim Leci (3.), Claudio Correia (7., Eigentor), Mefa Er (12.) und Justin Buscemi (15.) sorgten für die 4:0-Führung. Die baute Gianluca Ruzza (52.) weiter aus. Der Ehrentreffer gelang Mike Oliver Tauber (77.).

SV 09/35 Wermelskirchen II – Türkiyemspor 4:1 (2:1). Im Aufsteigerduell setzten sich die Wermelskirchener am Ende klar durch. Allerdings war bis zur 70. Minute Spannung angesagt. Da erhöhte Lars Gerke auf 3:1. Den Schlusspunkt setzte David Kruse (87.). Timo Hein (30.) hatte den Torreigen für die Gastgeber eröffnet, Suad Sutkovic ausgeglichen (37.). Humphrey Honsey Omojie (44.) sorgte für den Pausenstand.

BV 10 Remscheid – BV Burscheid 1:4 (0:0). Es war ein hartes Stück Arbeit für den Favoriten, der spät durch Cengiz Cetin (65.) in Führung ging. Hamza Tissoudali schaffte dann den Ausgleich (72.). Doch Khalid Asrout (74.), Blerim Kastrati (87.) und Enes Türksoy (87.) machten alles klar.

SC Ayyildiz Remscheid II – Dabringhauser TV II 6:3 (5:3). Was für eine verrückte erste Halbzeit im Kellerduell. Hüseyin Bozkus (2./38.), Rasimhan Bas (6.), Bülent Caliksu (16.) und Ferhat Senoglu (24.) trafen vor der Pause für den SCA II, Maximilian Bublies (33.), Ruben Lederle (37.) und Kai Reinhardt (45.) für den DTV II. Senoglu erhöhte nach der Pause (84.).

SSV Dhünn II – Hastener TV 0:5 (0:4). Bereits zur Pause hatten die Hastener gegen chancenlose Gastgeber alles klar gemacht. Florian Leyendecker (6./14.), Dennis Krzanowski (25./79.) und Joshua Baum (27.) sorgten für klare Verhältnisse.

TG Hilgen – SSV Bergisch Born II 7:2 (3:1). Die Hilgener feierten den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Der Tabellenführer trotzte auch dem frühen Rückstand durch den Nasim Hashemi (3.) und schlug in beeindruckender Manier durch Besart Maliqi (10./19.), Marco Treutler (37.), Leonhard Fronia (68./78.), Mickel Heller (70.) und Julien Feddrich (84.) zurück. Den Gästen gelang nur noch ein Treffer durch Felix Arnold (61., Foulelfmeter). TGH-Trainer Hajrush Islami zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben kurz gewackelt, aber uns danach in einen Rausch gespielt.“

SG Hackenberg – 1. Spvg. Remscheid 4:1 (1:0). Die SGH tat sich gegen den Tabellenletzten zunächst recht schwer. Domenic Walloschek (44.), Pierre Maywald (65.), Marcel Elsner (76.) und Nico Pasold trafen (87.). Patrick Hausmann erzielte für die Honsberger den zwischenzeitlichen Ausgleich (47.).

SC Heide – TS Struck II 4:2 (1:2). Die Strucker gingen durch Okan Karaman (6.) und Florian Benner (19., ET) zweimal in Führung. Doch die Hausherren sicherten sich durch den Dreierpack von Mats-Ole Sperling (2./52./57.) und Maurice Selbach (82.) dennoch die drei Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Zeitenwendelauf: Am Samstagabend fällt der erste Startschuss
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her

Kommentare