Handball

HGR ist offen für eine Aufstiegsrunde

Auch HGR-Geschäftsführer Ralf Hesse muss weiter warten, was nun passiert. Archivfoto: batte
+
Auch HGR-Geschäftsführer Ralf Hesse muss weiter warten, was nun passiert.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Anders als die Teams von der Oberliga abwärts, müssen die Regionalligisten weiter auf eine Entscheidung der Verbände warten, wie es mit ihrer Saison weiter- oder eben nicht weitergeht.

Von Peter Kuhlendahl

Für die 4. Liga ist der Handball-Verband Niederrhein, der in seinem alleinigen Zuständigkeitsbereich die Spielzeit abgebrochen hat, gemeinsam mit den Kollegen des Mittelrheins zuständig.

Aber auch da wird mit nichts anderem mehr als mit einem Abbruch gerechnet. Allerdings könnte es dann einen entscheidenden Unterschied geben. „Vertreter von Vereinen haben mit den Funktionären ja bereits über verschiedene Szenarien beraten“, erklärt Ralf Hesse, der Geschäftsführer des Regionalligisten HG Remscheid.

Am wahrscheinlichsten dürfte nun eine Aufstiegsrunde zur 3. Liga sein. „Wie die nun aussehen würde, ist aber noch völlig unklar. Auch da warten wir erst einmal ab“, sagt Hesse, der allerdings eine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, mit der HGR an der Runde teilzunehmen.

Unabhängig davon haben in diesen Tagen die Gespräche mit den Spielern im Hinblick auf die neue Saison begonnen. Hier wird übrigens mit jedem Akteur gesprochen, auch mit denen, die noch einen länger laufenden Vertrag haben. „In den Zeiten der Corona-Pandemie und der aktuell schwierigen Situation müssen wir so handeln“, betont der HGR-Geschäftsführer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare