Tennis

Herren 65 schaffen den Klassenerhalt

Niederrheinliga: RW Remscheid.

Ein Sieg und eine Niederlage – so lautet die Bilanz der beiden Herrenteams des SC Rot-Weiß Remscheid in der Niederrheinliga. Die Herren 60 mussten sich bei DSD Düsseldorf mit 2:4 geschlagen geben. Die Herren 65 siegten beim TC Rumeln-Kaldenhausen mit 4:2.

Die Niederlage in der Landeshauptstadt war unglücklich. „Da wäre sogar ein Sieg möglich gewesen“, berichtete Teamsprecher und -Spieler Michael Rohwer. So mussten sich Ralph Schöpp im Einzel und das Doppel Rohwer/Schöpp jeweils knapp im dritten Satz im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Die Punkte gewann Wolfgang Freres im Einzel und im Doppel an der Seite von Frank Piesker.

Den Herren 65 hätte in ihrer Partie ein Remis gereicht, um sich vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Dass es dann sogar ein Erfolg wurde, war insbesondere Frank Hemmerling zu verdanken, der bei seinem Dreisatzsieg im Einzel eine starke Leistung zeigte und auch im Doppel mit Ulrich Hackländer, der auch im Einzel siegte, punktete. Den vierten Zähler steuerte Hans-Jürgen Krissel bei. -pk-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
WSV gelingt perfekter Einstieg in 2023
WSV gelingt perfekter Einstieg in 2023
WSV gelingt perfekter Einstieg in 2023

Kommentare