Handball

Handballer finden sandige Alternative

Beach-Handball steht unter anderem für spektakuläre Sprungwürfe. Zu sehen ab Samstag in Solingen. Foto: WMTV
+
Beach-Handball steht unter anderem für spektakuläre Sprungwürfe. Zu sehen ab Samstag in Solingen.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
    schließen

Sportmix XXL: Nachrichten vom Fußball, Football, Handball, BKV und Fallschirmspringen.

Mit der Verpflichtung von Linus Sacher hat der FC Remscheid seinen Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen. Der 1,95 Meter große Schlussmann kommt vom Oberligisten Cronenberger SC zum Fußball-Landesligisten. Bei den Wuppertalern ist er in den vergangenen beiden Spielzeiten in der Meisterschaft allerdings nicht zum Einsatz gekommen. Der Student hat zuvor unter anderem bei den SF Dönberg und beim SSV Germania in der Kreisliga gespielt.

FCR-Trainer Marcel Heinemann sagt erfreut: „Linus bringt absolutes Gardemaß mit.“ Der Student selbst gibt zu: „Ich habe mich gefreut, dass der FCR als Traditionsverein auf mich zugekommen ist.“

Bei vielen Fallschirmspringern ist der Fokus auf den Monat August gerichtet. Dann finden in Tanay (Russland) die Weltmeisterschaften statt, wo auch der FSC Remscheid mit einigen Spitzenathleten vertreten sein wird. Wie der Deutschland-Achter (mit drei FSC-Athleten), wie Moritz Friess und Lucia Lippold. Sie alle bereiten sich bundesweit auf die Titelkämpfe vor.

Noch qualifizieren muss sich Marco Pflüger, der in diesen Tagen in Rijeka (Kroatien) am Weltcup teilnimmt. Dort bietet sich dem Zielspringer die letzte Möglichkeit, mit einer Topleistung noch auf den WM-Zug aufzuspringen. Zuzutrauen ist es dem erfahrenen Springer.

Alle treffen sich dann noch beim Deutschland-Cup in Bodenfelde (23. bis 25. Juli). Diese vom FSC Remscheid ausgerichtete Veranstaltung gilt als Abschlusstraining für viele Springerinnen und Springer, bevor es wenig später nach Russland geht.

Das Freibad Ittertal und der WMTV Solingen präsentieren die erste Beach-Handball-Serie im Bergischen Land. Worüber sich bei den Männern unter anderem der ATV Hückeswagen, der HC BSdL und der SV Wipperfürth freuen, die in einer höheren Klasse eingestuft sind. Eine Stufe tiefer werden der ATV II und der ATV III an den Start gehen. Bei den Frauen gehören die HSG Radevormwald/Herbeck, die Bergischen Panther II, der ATV Hückeswagen und der SV Wipperfürth zum Starterfeld. Geplant ist eine kleine Meisterschaftsserie, die jeweils samstags und sonntags zwischen 10 und 13 Uhr stattfinden soll. Schon an diesem Samstag geht es los, zum Schlussakkord kommt es am 7. und 8. August.

Über eine Spielgemeinschaft mit den Assindia Cardinals aus Essen freuen sich die U16-Footballer des AFC Remscheid Amboss, die ab dem 21. August in der NRW-Liga antreten. Und zwar im 11er-Tackle. Was bedeutet: Football wird mit Elf gegen Elf gespielt. Einmal pro Woche wird in Essen trainiert, ein weiteres Mal in Remscheid. Die Gegner kommen aus Köln, Bonn, Düsseldorf, Paderborn und Troisdorf. Zum Trainerteam gehören Philipp und Erik Hensch. Die U19 des Amboss plant mit einem Neuner-Team für die Verbandsliga (Gruppe Mitte). Headcoach Kai Reichle bereitet seine Mannschaft auf Kontrahenten aus Wuppertal, Bocholt und Gelsenkirchen vor. Schließlich spielt die U13 in der NRW-Liga im Fünfer-System gegen Herne, Dorsten, Solingen und Wuppertal. Headcoach ist Jens Figge.

„Eine Präsenzveranstaltung halten wir für verfrüht.“

Rainer Sondern, BKV-Chef, über den virtuellen Kreistag

Auch bei den Betriebssportlern in Remscheid ist man froh, dass es nach der langen Coronapause und Monaten der Entbehrung Zug um Zug mehr Öffnungen gibt. Das betrifft auch den Sport. Trotzdem hat man sich beim BKV sehr bewusst entschieden, den Kreistag in diesem Jahr in virtueller Form stattfinden zu lassen. Rainer Sondern, der 1. Vorsitzende, sagt: „Eine Präsenzveranstaltung halten wir für verfrüht.“

Linus Sacher freut sich, bald Teil des FC Remscheid zu sein.

Man hat die Tagesordnung sehr bewusst auf ein Minimum reduziert und nur die wichtigsten Punkte aufgelistet. Dazu gehören unter anderem der Haushaltsplan 2021, Wahlen und diverse Anträge. Die Teilnahme eines Mitgliedes des geschäftsführenden Vorstands der jeweiligen BSG oder SG ist Pflicht. Vereine ohne Vertretung beim virtuellen Kreistag (das Zoom-Meeting ist für Sonntag, 27. Juni, 11 Uhr, vorgesehen) werden mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 50 Euro belegt. Die jeweiligen Einladungen gehen den Clubs in den nächsten Tagen zu.

Auf ein außergewöhnliches Erlebnis blicken drei „unserer“ Nachwuchs-Handballerinnen zurück, die dieses sicherlich so schnell nicht vergessen werden. Pia Terfloth, Judith Bona (beide aus Lennep) und Lucy Jörgens (Burscheid) kämpften mit der A-Jugend von Bayer Leverkusen in Leipzig um die Deutsche Meisterschaft und verpassten den großen Coup nur denkbar knapp. Im Halbfinale des Final Four bezwangen sie die SG BBM Bietigheim auch dank 14 Jörgens-Treffern mit 33:31 nach Siebenmeterwerfen. Im Finale dann bekam es Bayer mit dem gastgebenden HC Leipzig zu tun und verlor hauchdünn mit 21:22 (11:16).

Bei den Leverkusenern wie auch beim bergischen Trio überwog dennoch der Stolz, eine formidable Saison gespielt zu haben. Jörgens, die im Sommer zum Drittligisten HSV Gräfrath wechselt, wurde auch noch eine besondere Ehre zuteil. Die frühere Panther-Handballerin wurde nach 20 Treffern an zwei Tagen zur besten Torschützin und auch als beste Spielerin des Final Four ausgezeichnet.

Den nächsten Schritt in der sportlichen Karriere unternimmt neben Lucy Jörgens auch Fußballer Ahmet Gülmez. Der ehemalige Angreifer des SC Ayyildiz Remscheid schließt sich nach Stationen bei den Landesligisten FSV Vohwinkel und MSV Düsseldorf zur neuen Saison dem Oberligisten SC Velbert an.

SV 09/35

Der Wermelskirchener Fußball-Landesligist hat folgende Testspiele abgeschlossen: VfB Hilden II (18.7., 15 Uhr, H), TVD Velbert (24.7., 15 Uhr, H), Bergfried Leverkusen (28.7., 19.30 Uhr, H), SC 08 Rade (1.8., 15 Uhr, H), 1. FC Monheim (4.8., 19.30 Uhr, H), SSV Germania Wuppertal (8.8., 15 Uhr, A), Solingen-Wald 03 (11.8., 19.30 Uhr, H), Dabringhauser TV (15.8., 15.15 Uhr, A). Sollte die Saison am 22.8. beginnen, wäre die Partie gegen Cronenberg (25.8., 19.30 Uhr, A) vakant.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das steht in der Handball-Landesliga an.
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Fußball: Pokaltermine stehen fest
Fußball: Pokaltermine stehen fest

Kommentare