Final four

Handball: VfL Gummersbach scheitert im DHB-Pokal

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Trotzdem gab es Lob von Trainer Sigurdsson.

-ad- Eine Halbzeit lang durfte der VfL Gummersbach am Einzug ins Final Four schnuppern. Dann machte der HC Erlangen ernst. Folge: Der Handball-Zweitligist unterlag dem Erstligisten im Viertelfinale des DHB-Pokals nach großem Kampf noch mit 27:29 (16:12).

Die Gäste nutzten eine Schwächephase der Oberbergischen nach dem Seitenwechsel mit einem 8:1-Lauf und hatten nach 40 Minuten die Nase mit drei Treffern vorne (20:17). Stark, dass sich der VfL vor 1240 Zuschauer in der Schwalbe-Arena nie aufgab und beim 26:26 (54.) wieder dran war. Letztlich sollte es nicht reichen.

Trotzdem lobte Trainer Gudjon Valur Sigurdsson: „Ich bin unfassbar stolz auf meine Mannschaft, was sie geleistet hat.“ Darin gilt es in der Meisterschaft am Freitag bei Lübeck-Schwartau anzuknüpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Neun Dhünner retten Punkt
Neun Dhünner retten Punkt

Kommentare