Handball

BHC unterliegt gegen Flensburg

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die Antwort auf die 17:32-Niederlage in Berlin stimmte.

Aber der Bergische HC musste sich am Samstagabend in der Handball-Bundesliga der SG Flensburg-Handewitt trotz einer deutlichen Steigerung im Vergleich zur Vorwoche vor 1120 Fans in der Uni-Halle in Wuppertal mit 24:29 (13:12) geschlagen geben. „Schade, die Jungs haben wirklich einen guten Fight geliefert“, betonte BHC-Trainer Sebastian Hinze.

„Vielleicht hätten wir sogar gewonnen, wenn wir uns Mitte der zweiten Halbzeit nicht zu viele Fehler geleistet hätte“, sagte Geschäftsführer Jörg Föste und spielte unter anderem auf die Szene an, in der David Schmidt beim Stande von 15:13 den Ball verlor. Dazu kam, dass die Löwen weiter Verletzungspech hatten. Zwar waren Tomas Babak und auch Max Darj wieder an Bord. Dafür fiel allerdings Kapitän Fabian Gutbrod (Schulterprobleme) aus. Wie im weiteren Verlauf der Partie dann auch Linus Arnesson und Arnor Gunnarsson. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schlüsselspiel hat besondere Vorzeichen
Schlüsselspiel hat besondere Vorzeichen
Schlüsselspiel hat besondere Vorzeichen

Kommentare