Handball

Gummersbach überzeugt im Spitzenspiel

Ole Pregler war in der Offensive bärenstark. Foto: Peter Kuhlendahl
+
Ole Pregler war in der Offensive bärenstark.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Gummersbach besiegte im Spitzenspiel der 2. Handball-Bundesliga den TV 05/07 Hüttenberg mit 40:34 (20:17).

Die knapp 2400 Fans in der Schwalbe-Arena in Gummersbach waren am Freitagabend schon einige Minuten vor dem Abpfiff in bester Partylaune. Mit stehenden Ovationen begleiteten sie die Schlussphase, ehe der 40:34 (20:17)-Sieg der Oberbergischen im Spitzenspiel der 2. Handball-Bundesliga gegen den TV 05/07 Hüttenberg endgültig unter Dach und Fach war.

„Wir haben ein sehr schönes Handballspiel mit vielen Toren gesehen“, fand VfL-Coach Gudjon Valur Sigurdsson, der aber auch nicht verhehlte, dass seine Mannschaft zu viele Gegentore kassiert hatte. Allerdings änderte dies nichts daran, dass der Erfolg während der gesamten Spielzeit ungefährdet war. Die bärenstarken Janko Bozovic (11/5) und Ole Pregler (7) sorgten für zahlreiche Glanzlichter in der Offensive. Nach dem siebten Sieg im siebten Spiel geht es nun bereits am Mittwochabend weiter. Dann ist der Spitzenreiter um 19 Uhr beim starken Aufsteiger HC Empor Rostock zu Gast. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle

Kommentare