Handball und Fußball

Gummersbach hofft auf den großen Coup im Pokal

1240 Fans dürfen am Samstag in der Schwalbe-Arena beim VfL-Spiel dabei sein. Foto: Peter Kuhlendahl
+
1240 Fans dürfen am Samstag in der Schwalbe-Arena beim VfL-Spiel dabei sein.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Blick über den Zaun: Heimspiel des Wuppertaler SV in der Fußball-Regionalliga fällt erneut aus

Gleich das erste Pflichtspiel im neuen Jahr ist für den VfL Gummersbach ein echtes Highlight. Im Viertelfinale des DHB-Pokals empfängt der Handball-Zweitligist an diesem Samstag (18 Uhr) in der Schwalbe-Arena den Erstligisten HC Erlangen. Nach der neuesten Coronaschutzverordnung dürfen statt 750 nun 1240 Zuschauer dabei sein. Das erste Kontingent war ruckzuck vergriffen. Die 490 zusätzlichen Eintrittskarten werden über die eigene Vereins-Homepage (vfl-gummersbach.de/tickets) verkauft. Die Partie wird außerdem kostenlos über den Youtube-Kanal des VfL übertragen. Aus sportlicher Sicht winkt den Oberbergischen der Einzug ins lukrative Final Four in Hamburg. Dies hatten die Gummersbacher zuletzt im Jahr 2010 geschafft. In dieser Woche testete der VfL gegen den Bundesligisten HSG Wetzlar und musste sich knapp mit 34:35 (16:20) geschlagen geben. Dabei mussten die Gummersbacher auf ihren coronaerkrankten Kapitän Timm Schneider verzichten.

Einen erneuten Spielausfall muss Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV verkraften. Wie in der vergangenen Woche ist der Rasen im Zoo-Stadion unbespielbar. Die Partie gegen den Bonner SC, die an diesem Samstag hätte stattfinden sollen, ist abgesagt worden. Der WSV hat nun kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Um 14 Uhr wird am Samstag beim westfälischen Oberligisten TSG Sprockhövel gespielt. Da in dieser Woche die Coronaschutzverordnung bezüglich der Zuschauerzahlen verändert wurde, hätte der WSV für die Partie gegen Bonn wieder die Tageskassen geöffnet.

In der 2. Bundesliga wollen die Handballerinnen des HSV Solingen-Gräfrath ihren zweiten Tabellenplatz weiter festigen. Das sollte an diesem Sonntag (16 Uhr) beim Zwölften SG H2Ku Herrenberg auch gelingen. Vor einer schwierigeren Aufgabe steht der vom Abstieg bedrohte TVB Wuppertal. In der heimischen Buschenburg ist an diesem Samstag (18.45 Uhr) Bundesliga-Absteiger Mainz 05 zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

09/35 kann in Essen eine Antwort geben
09/35 kann in Essen eine Antwort geben
09/35 kann in Essen eine Antwort geben
HGR ist im Kurzurlaub
HGR ist im Kurzurlaub
HGR ist im Kurzurlaub
Alle haben die Möglichkeit, Abschied zu nehmen
Alle haben die Möglichkeit, Abschied zu nehmen
Alle haben die Möglichkeit, Abschied zu nehmen
Hensch übernimmt: Amboss wendet Horrorszenario ab
Hensch übernimmt: Amboss wendet Horrorszenario ab
Hensch übernimmt: Amboss wendet Horrorszenario ab

Kommentare