Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl

Gleich zum Start ins neue Jahr ist der erste Aufreger da

+
peter.kuhlendahl@rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die erste Woche im neuen Jahr startete gleich mit einem lokalsportlichen Aufreger.

Ausgangspunkt war das RGA-Interview mit dem Vorsitzenden des FC Remscheid, das in unserer Silvesterausgabe erschienen ist. Darin hatte Ralf Niemeyer vom Besuch bei Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz berichtet. Bei ihm hatte sich die Vereinsspitze des Fußball-Landesligisten für seine Unterstützung bedankt. Unter anderem bei der Vermittlung von Sponsorengeschäften. Dies hatte Ralf Hesse mit großer Verwunderung zur Kenntnis genommen. Bei einem Anruf in der RGA-Sportredaktion äußerte der Geschäftsführer des Handball-Regionalligisten HG Remscheid, dass er sich mehr Neutralität des OB gewünscht hätte.

Die Reaktionen auf den daraus entstandene Artikel zeigten dann, wie gespalten die hiesige Sportszene ist. Auf der Facebook-Seite des RGA-Lokalsports gab es zahlreiche Zustimmung von Handballern und Sportinteressierten, deren Herz nicht für den FCR schlägt. Auf der anderen Seite folgte ein ausführlicher Kommentar von Lars Althoff, dem Vorgänger Niemeyers im Amt des FCR-Chefs. Auch er bedankte sich ausdrücklich für das Engagement des Oberbürgermeisters und betonte, er könne den scheinbaren Neidgedanken der HGR nicht nachvollziehen. Auch dafür gab es mehrfach den erhobenen Daumen. Und lobende Worte von Dirk Schüttrumpf, einem weiteren früheren FCR-Vorsitzenden.

Tags drauf meldete sich auch der Fußball-Landesligist zu Wort. Auf seiner Homepage mit einer Stellungnahme, die mit den Worten begann, sich ansonsten nicht weiter dazu zu äußern. An Inhalt brachte die nicht viel Neues, endete aber mit dem Appell, lieber miteinander als übereinander zu reden.

Als neutraler Beobachter kann ich mir das allerdings kaum vorstellen. Zumal beide Vereine wohl kaum von ihrer Sichtweise abrücken werden. Die Argumente beider Seiten kann man irgendwo nachvollziehen. Und genau das macht die Sache sehr schwierig.

TOP Immer wieder zu erleben, wie sehr sich die Gewinner bei unseren diversen Verlosungen freuen.

FLOP Wir müssen uns damit abfinden: Nach der Verlängerung des Lockdowns rückt der Re-Start in den Sportligen in immer weitere Ferne. Aber die Gesundheit geht nun mal vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare