Fußball

Geplagter FCR peilt Wiedergutmachung an

Sein Ausfall wiegt beim FC Remscheid wohl am schwersten: Ahmed Al Khalil ist gegen Speldorf gelbgesperrt. Foto: Michael Sieber
+
Sein Ausfall wiegt beim FC Remscheid wohl am schwersten: Ahmed Al Khalil ist gegen Speldorf gelbgesperrt.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen
  • Peter Kuhlendahl
    Peter Kuhlendahl
    schließen

Remscheider Landesligist empfängt Speldorf, 09/35 in Essen gefordert – Bezirksligaderby in Born.

Landesliga: FC Remscheid – VfB Speldorf (So., 15 Uhr, Röntgen-Stadion). Dass ihm das jüngste 1:3 in Mintard gar nicht in den Kram gepasst hat, dürfte allen klar sein. „Aber irgendwann geht eine Serie einmal zu Ende“, sagt FCR-Trainer Marcel Heinemann, der nun aber hofft, dass die miserable erste Halbzeit am vergangenen Sonntag ein einmaliger Ausrutscher war und nun Wiedergutmachung gelingt. Dies wurde zum Teil bereits in Mintard erfüllt. An diesem Sonntag soll es gegen die erfahrene Elf aus Speldorf, die eines der stärksten Auswärtsteams der Liga ist, von Beginn an umgesetzt werden. Allerdings plagen die Remscheider aktuell gerade in der Offensive nun auch personelle Probleme. Ahmed Al Khalil muss wegen seiner fünften gelben Karte pausieren. Marcelo Costa Rebelo ist erkrankt, Tristan Maresch noch nicht wieder fit. Dies gilt zudem sowohl für Daniel Saibert als auch für Dylan Oberlies, hinter deren Einsätzen noch Fragezeichen stehen.

Landesliga: ESC Rellinghausen – SV 09/35 Wermelskirchen (So., 15 Uhr). Wermelskirchens Coach Sebastian Pichura zuckt jedes mal zusammen, wenn einer seiner Schützlinge schmerzerfüllt zu Boden geht. „Die personelle Situation wird immer enger“, hadert er. So muss er weiter auf die langzeitverletzten Frederik Streit und Umut Demir verzichten, Sean Soares fehlt aus beruflichen Gründen. Beim Pokalspiel am Mittwoch musste zudem Yannick Raufeiser bereits nach einer halben Stunde mit einem lädierten Knöchel vom Platz. Für Aydin Türksoy war die Partie in der Halbzeitpause wegen Adduktorenproblemen beendet. „Ich bin nur froh, dass sich meine Jungs nicht noch haben provozieren lassen und ihre Nerven im Griff hatten“, sagt Pichura und spielt damit auf die Platzverweise der Remscheider an. Aber personelle Probleme hin oder her: „Wir wollen am Sonntag in Rellinghausen was mitnehmen“, betont der Coach.

Bezirksliga: SSV Germania Wuppertal – SC 08 Radevormwald (So., 14 Uhr). Mit Fabian Kleinjunge, David Kowalski und Lucas Rogowski fallen Zdenko Kosanovic wohl drei Innenverteidiger aus. „Und davon habe ich nicht so viele“, sorgt sich der Rader Trainer. Zudem ist Keeper Yannick Prahl angeschlagen. „Gegen Punkte hätten wir trotzdem nichts“, sagt Kosanovic vor dem Duell beim Siebten, der zuletzt in Ronsdorf (1:0) überraschte.

Bezirksliga: Dabringhauser TV – DV Solingen (So., 15.15 Uhr, Höferhof). Eine Woche nach dem 1:1 bei Primus Wald 03 bekommt es der DTV mit dem anderen Solinger Topteam zu tun. „Die sind individuell noch einmal klar besser besetzt“, sagt Trainer Patrick Grün und meint dabei Ex-FCR-Spieler Tarkan Türkmen und Ismail Cakici, die im Winter aus der Oberliga (Baumberg bzw. TuRU Düsseldorf) kamen. Grün bedauert es, nicht auf sein bestes Team setzen zu können. Marvin Dattner, Max Bublies, Dennis Dossmann und Mauri Lo Pinto fehlen.

Bezirksliga: SC Ayyildiz – SC Werden-Heidhausen (So., 15 Uhr, Honsberg). Im Pokal gegen Wermelskirchen (2:4) verlor der SCA Hakan Gözen (Rot) und Luca Lenz (Gelb-Rot), die nun in der Meisterschaft gesperrt sind. „Beide Platzverweise gingen aber in Ordnung“, zeigte sich Trainer Erdal Demir als Sportsmann. Weil auch Muhammed Akbulut (Urlaub) fehlt, wartet auf die Remscheider mit dem Tabellenzweiten ein dickes Brett. „Mit der Einstellung aus dem Pokalspiel ist dennoch etwas möglich“, glaubt der Coach.

Bezirksliga: SSV Bergisch Born – VfB Marathon (So., 16 Uhr). Wegen des Pokalspiels der Jugend und möglicher Verlängerung steigt das Derby mit einer Stunde Verspätung – und klaren Vorzeichen. Die Borner holten 13 Punkte aus den vergangenen sechs Partien, der VfB in diesem Zeitraum gerade einmal vier. „Marathon ist trotzdem unberechenbar“, findet SSV-Coach Tim Janowski und verweist aufs Hinspiel, als Born noch unter Sascha Odinas Regie mit 0:2 verlor. Für die anvisierte Revanche steht ihm ein Großteil des Kaders zur Verfügung. Jan Prein ist krank. Anis Geus und Dennis Rauchhaus sind weiter verletzt, Martin Bormann und Dustin Köhler dafür wieder im Kader. Beim VfB drückt der Schuh vor allem in der Defensive. Trainer Dominik Müller: „Bei uns muss schon viel passen.“

Bezirksliga: SSV Dhünn – VfL Benrath (So., 15 Uhr, Staelsmühle). Nach langer Verletzungspause hat Dennis Schmidt direkt gezeigt, wie wichtig er für den SSV sein kann. Der Kapitän und Ex-Profi ist im Abstiegskampf Hoffnungsfaktor Nummer eins. „Eigentlich“, sagt Trainer Kristian Fischer, „müssten wir ihn behutsamer aufbauen. Aber wir brauchen ihn. In jeder Sekunde.“ Erst recht im brutal wichtigen Spiel gegen die Düsseldorfer, die man zu einem direkten Konkurrenten machen könnte. Fabian Weller ist im Urlaub, dafür soll Nico Heyer im Tor endlich sein ersehntes Comeback feiern.

Abschied

Erdal Demirs Zeit als Trainer des SC Ayyildiz wird im Sommer enden. Nach fünf Jahren in Verantwortung habe er aus persönlichen Gründen den Entschluss gefasst, sein Amt zur Verfügung stellen zu wollen. „Ich hatte eine sehr, sehr schöne Zeit und bin dem Verein dankbar, dass ich etwas aufbauen durfte“, sagte Demir. Zu den Beweggründen meinte der Trainer: „Es ist in erster Linie die Trainingsbeteiligung. Das habe ich mir jetzt über einen langen Zeitraum angeschaut und festgestellt, dass die nicht zu meiner Einstellung passt.“ Nach zuvor vier Jahren in Rade könne sich der 44-Jährige gut vorstellen, zugunsten der Familie eine Pause einzulegen. Denkbar sei aber auch ein neues Engagement – wenn die Rahmenbedingungen besser stimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
ATV Hückeswagen siegt gleich im Doppelpack
ATV Hückeswagen siegt gleich im Doppelpack
Vorentscheidung ist gefallen
Vorentscheidung ist gefallen
Vorentscheidung ist gefallen
Ayyildiz knipst im Keller das Licht an
Ayyildiz knipst im Keller das Licht an
Ayyildiz knipst im Keller das Licht an

Kommentare