Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl

Fußballer fiebern endgültigen Entscheidung entgegen

+
peter.kuhlendahl@rga-online.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Was lange währt – wird in diesem Fall zwar nicht unbedingt gut, aber kommt endlich zum Abschluss.

Am kommenden Mittwoch wird auf dem außerordentlichen Verbandstag des Fußball-Verbandes Niederrhein endgültig darüber entschieden, was mit der derzeit offiziell noch unterbrochenen Saison 2019/20 passiert. Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten sämtliche Vereine aller Kreise um ihre Meinung befragt wurden, soll nun durch die entsprechenden Anträge dem mehrheitlichen Wunsch der Clubs entsprochen werden.

Die hatten mit einer überwältigen Mehrheit für einen Abbruch plädiert. Konkretisiert wurde vom FVN auch, wie die Spielzeit gewertet wird. Auf den Punkt gebracht bedeutet das: Es gibt Auf-, aber keine Absteiger. Bei den Aufsteigern gibt es eine sehr großzügige Regelung. Das Team, das zum Zeitpunkt des Abbruchs auf einem Aufstiegsplatz steht, geht hoch. Die Clubs, die auf einem Platz rangieren, der zu einem Relegationsspiel berechtigt, steigen ebenfalls auf. Wie übrigens auch der Spitzenreiter der Hinrunde, wenn er aktuell nicht mehr auf einem Aufstiegs- oder Relegationsplatz steht. Die noch ausstehenden Pokalrunden sind davon ausgeklammert. Alle hoffen, dass die noch im Laufe des Sommers ausgetragen werden können.

Einige hundert Delegierte sind am Mittwoch in einer Videokonferenz zusammengeschlossen. Der Schlüssel, wie viele Personen einen Kreis vertreten, richtet sich übrigens danach, in welchen Ligen gespielt wird. Dass die Kreise Mönchengladbach oder Düsseldorf mit den Bundesligisten Borussia oder Fortuna, die mit Abstand meisten Abstimmungsberechtigten haben, ist Fakt. Hoffentlich haben deren Delegierte die Wünsche der vermeintlich kleinen Clubs im Blick.

An diesem Samstag gibt es zudem einen außerordentlichen Verbandstag des Westdeutschen Fußball-Verbandes. Der hat aber keine Weisungsbefugnis auf die unteren Verbände.

TOP Auf geballte Erfahrung setzen. Norbert Bothe als Coach für ihre Zweite zu verpflichten, ist ein kluger Schachzug der Panther.

FLOP Übungseinheiten für Kontaktsportler sind zwar wieder möglich. Die berechtigten Hygieneauflagen sind aber so groß, dass kaum einer die Möglichkeit nutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare