Fußball

WSV will zurück in die Spur

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zwei Niederlagen in Folge? Das sind ganz neue Gefühle, die Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV zuletzt durchlebt hat.

Allerdings: Gegen Spitzenteams wie Rot-Weiss Essen und Fortuna Köln kann man mal verlieren. Das weiß man auch beim WSV realistisch einzuordnen. Gleichwohl wäre in beiden Begegnungen etwas drin gewesen. Das alles soll kein Thema mehr sein, wenn an diesem Mittwoch um 19 Uhr im Stadion am Zoo das Nachholspiel gegen den SV Straelen ansteht.

Dann will man zurück in die Erfolgsspur. Personell könnte es ein paar Veränderungen in der Startaufstellung geben (müssen). Semir Saric, Philipp Hanke und Jannis Kübler fehlten zum Wochenstart beim Training verletzungsbedingt. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Süd I gegen III um kuriosen Aufstieg
Süd I gegen III um kuriosen Aufstieg
Süd I gegen III um kuriosen Aufstieg
Die Seriensieger schlagen wieder zu
Die Seriensieger schlagen wieder zu
Die Seriensieger schlagen wieder zu
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Geister-Team aus der Blütenstadt sorgt für Empörung
Geister-Team aus der Blütenstadt sorgt für Empörung
Geister-Team aus der Blütenstadt sorgt für Empörung

Kommentare